www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 3/06 > Betonwerksteinpreis für Gestaltung: Preisverleihung im Rahmen der 50. BetonTage

[Die Industrie der Steine + Erden]






Betonwerksteinpreis für Gestaltung: Preisverleihung im Rahmen der 50. BetonTage

Möbel aus Beton sind längs keine Seltenheit mehr. Ob Couchtisch, Küchenzeile, Lautsprecherbox oder Lichtobjekt – den gestalterischen Möglichkeiten des Baustoffs sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Meisterstück von Michael Dorrer, dem diesjährigen Gewinner des Betonwerksteinpreises für Gestaltung. Der Absolvent der Bundesfachschule für Betonfertigteilbauer und Betonstein- und Terrazzohersteller in Ulm hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: eine eiförmige Badewanne aus Beton.

Das „Badeei“ überzeugte die Jury nicht nur durch das optimale Zusammenspiel von Form und Funktion. Die Realisierung des Meisterstücks erforderte neben der gestalterischen auch eine bemerkenswerte technisch-handwerkliche Leistung. Bevor das „Badeei“ überhaupt hergestellt werden konnte, gingen umfangreiche Testphasen bezüglich der Betonrezeptur, Betoniergeschwindigkeit und Betonerwärmung voraus. Spätestens an den Berechnungen zur Idealform und den konstruktiven Überlegungen zur Schalung wird jedem klar, wie diese gelungene Arbeit den „ganzen Meister“ gefordert hat. Schließlich kam eine dem Gleitschalungsbau genau entgegengesetzte Methode zur Anwendung. Nicht die Schalung gleitet ununterbrochen am Bauwerk hoch, sondern die Schalung war in ihrer Lage fixiert und das Ei dreht sich permanent um seine Längsachse durch die innere und äußere Schalhaut hindurch.

Der Betonwerksteinpreis für Gestaltung wird vom Fachverband Beton- und Fertigteilwerke Baden-Württemberg und der Dyckerhoff Weiss Marketing- und Vertriebsgesellschaft jährlich unter den Absolventen der Bundesfachschule für Betonfertigteilbauer und Betonstein- und Terrazzohersteller in Ulm ausgelobt und anlässlich der BetonTage verliehen.

 www.betontage.org



Michael Dorrer bei der Herstellung seines Badeeis
Michael Dorrer bei der
Herstellung seines „Badeeis“


Das Badeei – das Meisterstück von Michael Dorrer aus Regensburg erhielt den Betonwerksteinpreis für Gestaltung
Das „Badeei“ – das Meisterstück von Michael Dorrer
aus Regensburg erhielt den Betonwerksteinpreis für Gestaltung





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/06 | Zurück zu unserer Homepage