www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 3/06 > Gütesiegel für Kalkwerk Steeden

[Die Industrie der Steine + Erden]






Gütesiegel für Kalkwerk Steeden

Nach intensiven Gesprächen, Diskussionen und Analysen konnte Ende des Jahres 2005 das Kalkwerk der Unternehmensgruppe Schaefer mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet werden.

In Vorgesprächen zwischen dem Werkleiter Volker Mari und dem zuständigen Berater der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft konnte festgestellt werden, dass viele Punkte, die in einem Arbeitsschutz-Managementsystem erwartet werden, bereits umgesetzt waren. Hier hatten unter der Leitung des Werkleiters die betrieblichen Führungsebenen, die Fachkraft für Arbeitssicherheit und der Betriebsrat gemeinsam mit den Mitarbeitern bereits hervorragende Vorarbeiten geleistet. Deshalb war es jetzt mit relativ geringem Aufwand möglich, alle Anforderungen zum Gütesiegel zu erfüllen.

Den hohen Stellenwert, den das Werk dem Arbeits- und Gesundheitsschutz einräumt, erkennt man z. B. an der Anzahl der Ersthelfer: von 50 Mitarbeitern sind 15 ausgebildete Ersthelfer und 13 Sicherheitsbeauftragte. Diese Zahlen liegen weit über den gesetzlichen Anforderungen.

Ein weiteres Indiz für die effektive Sicherheitsarbeit zeigt sich darin, dass der letzte meldepflichtige Arbeitsunfall schon drei Jahre zurück liegt.

Werkleiter Mari bedankte sich bei der Überreichung der Urkunde insbesondere bei den Geschäftsführern Dr. Gernot Schaefer und Dr. Kai Schaefer für die Möglichkeit, dieses Gütesiegel im Rahmen der Unternehmensgruppe als Pilotprojekt zu erwerben. Auf Grund der vorliegenden Erfahrungen soll das Gütesiegel jetzt für alle Standorte der Unternehmensgruppe eingeführt werden. In mehreren Ansprachen wurde immer wieder der intensive persönliche Kontakt zwischen Unternehmen und StBG hervorgehoben.

Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft gratuliert dem Unternehmen und dem Werk für die geleistete Arbeit und wünscht für die Zukunft weiterhin große Erfolge im Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Wolfgang Horten, StBG





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/06 | Zurück zu unserer Homepage