www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 3/06 > Schwingungseigenschaften im Dauertest: Isringhausen unterstützt Langzeitprojekt der Berufsgenossenschaften

[Die Industrie der Steine + Erden]






Schwingungseigenschaften im Dauertest: Isringhausen unterstützt Langzeitprojekt der Berufsgenossenschaften

In einem gemeinsamem Projekt unter der Federführung der Tiefbau-Berufsgenossenschaft (jetzt BG-Bau) wurden die Schwingungseigenschaften von Fahrersitzen an Erdbaumaschinen im Dauertest untersucht. Sitze für Erdbaumaschinen unterliegen den Forderungen der Sitzprüfnorm ISO 7096 (2000), in der für die verschiedenen Maschinenklassen praxisrelevante Schwingungseigenschaften gefordert und geprüft werden.

In diesem Projekt wurde der Fragestellung nachgegangen, ob die geforderten Eigenschaften auch über die Lebensdauer der Sitze erhalten bleiben und so der Schutz für den Fahrer, der durch den Einsatz geprüfter Sitze erreicht wird, über diesen Einsatzzeitraum erhalten bleibt.

Die Firma Isringhausen hat für dieses Projekt nicht nur Erdbaumaschinensitze, sondern auch das Know-how und die Prüfanlagen des Mess- und Prüflabors für Labormessungen nach ISO 7096 zur Verfügung gestellt. Neben diesen Laborprüfungen wurden in definierten Abständen Feldmessungen durchgeführt.

Die Ergebnisse aus diesem Langzeitprojekt lassen folgende Schlüsse zu: Fahrersitze von Isringhausen bleiben in ihren Schwingungseigenschaften über einen langen Einsatzzeitraum nahezu unverändert. Durch langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von gefederten Sitzen, insbesondere bei der Auswahl zuverlässiger Komponenten und praxisgerechter Erprobung wird hier ein erheblicher Beitrag zu Schutz vor Ganzkörpervibrationen geleistet.

www.isri.de



Schnitt durch ein nach neuesten Erkenntnissen entwickeltes Schwingsystem
Schnitt durch ein nach neuesten
Erkenntnissen entwickeltes Schwingsystem





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/06 | Zurück zu unserer Homepage