www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 3/05 > Rheinkalk Akdolit GmbH & Co. KG, Werk Pelm, erhält Gütesiegel "Sicher mit System"

[Die Industrie der Steine + Erden]






Rheinkalk Akdolit GmbH & Co. KG, Werk Pelm, erhält Gütesiegel "Sicher mit System"

Als erstes Unternehmen in Rheinland-Pfalz wurde das Unternehmen Rheinkalk Akdolit mit dem Gütesiegel "Sicher mit System" ausgezeichnet. Das Unternehmen mit einer Stammbelegschaft von 32 Mitarbeitern hat seinen Sitz in Pelm, einem Ort nahe Gerolstein. Aus dem vor Ort gewonnenen Dolomitgestein werden Produkte gefertigt, die europaweit in der Wasseraufbereitung zur Reinigung, Entsäuerung und Filtrationen eingesetzt werden. Geführt wird das Unternehmen durch die Geschäftsführer Gerd Möller und Dr. Saure.
Nach erheblichen Vorarbeiten, die seitens des Unternehmens zum Erwerb des Gütesiegels durchgeführt wurden, konnte das Gütesiegel am 7. Dezember 2004 überreicht werden. Unterstützt wurde das Unternehmen durch die Sicherheitsfachkraft Dipl.-Ing. Artur Binkowski, der als Sicherheitsingenieur die Arbeits- und Gesundheitsschutzbelange des Unternehmens betreut. Dank einer intensiven und kollegialen Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung, Sicherheitsingenieur und der Belegschaft vor Ort konnten die Voraussetzungen des Gütesiegels erfüllt werden. Die Übergabe fand im feierlichen Rahmen im Informations- und Schulungsraum im neu errichteten Labor des Unternehmens statt. Die Bedeutung des Gütesiegels wurde dadurch hervorgehoben, dass als Vertreter des Ministeriums der Landrat des Kreises, Heinz Onnertz, bei der Übergabe anwesend war und eine Ansprache hielt, und sowohl Verbandsbürgermeister als auch Ortsbürgermeister der Übergabe beiwohnten.
Von Seiten der Muttergesellschaft waren ebenfalls hochrangige Vertreter anwesend, die die Bedeutung des Gütesiegels hervorhoben und das Ziel formulierten, auch in anderen Unternehmensteilen den Arbeitsschutz so zu organisieren, dass das Gütesiegel erreicht werden kann. Überreicht wurde das Gütesiegel durch Dipl.-Ing. Jürgen Koch, den stellvertretenden Leiter des Technischen Aufsichtsdienstes der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft.
Das Unternehmen Rheinkalk Akdolit betrachtet das Gütesiegel nicht als einen Endpunkt auf dem Weg, den Arbeits- und Gesundheitsschutz zu verbessern, sondern als ein Hilfsmittel, mit Unterstützung der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft dem Ziel "Null Unfälle" nahe zu kommen.

Dipl.-Berging. Wolfgang Horten, StBG


Übergabe der Gütesiegel-Urkunde durch Dipl.-Ing. Jürgen Koch, StBG, (rechts) an Geschäftsführer Gerd Möller
Übergabe der Gütesiegel-Urkunde durch
Dipl.-Ing. Jürgen Koch, StBG, (rechts) an
Geschäftsführer Gerd Möller





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/05 | Zurück zu unserer Homepage