www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 3/05 > Gütesiegel "Sicher mit System": Werhahn & Nauen Basalt-Actien-Gesellschaft zertifiziert

[Die Industrie der Steine + Erden]






Gütesiegel "Sicher mit System": Werhahn & Nauen Basalt-Actien-Gesellschaft zertifiziert

Am 15. Februar 2005 wurde das Gütesiegel "Sicher mit System" dem Unternehmen Werhahn & Nauen, Basalt-Actien-Gesellschaft, Südwestdeutsche Hartsteinwerke, verliehen. Das Unternehmen betreibt Steinbrüche, Asphaltmischanlagen und Recyclinganlagen. Vom Sitz der Niederlassung, Kirn, werden 17 Betriebsstellen mit insgesamt ca. 300 Mitarbeitern betreut. Aufgrund der räumlichen Entfernungen zwischen den einzelnen Betriebsstellen und dem unterschiedlich stark ausgeprägten Sicherheitsniveau waren Vorarbeiten notwendig, die federführend durch den Technischen Leiter, Herrn Dickmeis, und den Sicherheitsingenieur, Herrn Lux, durchgeführt wurden. Unterstützung fand das Projekt auch bei dem Geschäftsführer der Niederlassung, Herrn Riebenich, der sowohl den personellen Aufwand, der mit der Einführung der Organisationshilfe "Sicher mit System" verbunden war, als auch die finanziellen Mittel, die zum Erreichen bestimmter Ziele notwendig waren, bereitstellte.
Neben einer zweitägigen Schulung für alle Betriebsleiter und ihre Stellvertreter zu den Themenbereichen "Verantwortung und Motivation" in Bezug auf Arbeits- und Gesundheitsschutz wurden vielfältige Unterweisungen in den Betrieben durchgeführt.
Das Gütesiegel wurde verliehen, nachdem die Grundlagen der Organisation in der Verwaltung überprüft worden waren und die Befragung und die Begehungen in den verschiedenen Betriebsstellen positiv verlaufen waren.
Für das Unternehmen stand wie bei der Übergabe betont wurde nicht der Anreiz durch finanzielle Mittel der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft im Vordergrund, sondern, so betonte der Technische Leiter, Herr Dipl.-Ing. Dickmeis, der Wille, die Organisationsstruktur optimal auszurichten, die Möglichkeiten, die sich mit der Organisationshilfe hinsichtlich Rechtskonformität ergeben, zu nutzen und das Gütesiegel einzusetzen, die Mitarbeiter zum sicherheitsgerechten Verhalten zu motivieren.
Die Basalt-Actien-Gesellschaft, Südwestdeutsche Hartsteinwerke, betrachtet die Übergabe des Gütesiegels als einen weiteren Schritt auf dem Weg, das Unfallgeschehen in ihren Betrieben weiter zu reduzieren und die Unternehmensleitlinie zur Gesundheit der Mitarbeiter weitergehend auszufüllen.

Dipl.-Berging. Wolfgang Horten, StBG


Von links: Sicherheitsingenieur Lux, der Technische Leiter Dickmeis, Geschäftsführer Riebenich sowie die Diplom-Ingenieure Horten, Stürtz und Neitzert von der StBG
Von links: Sicherheitsingenieur Lux, der Technische Leiter Dickmeis,
Geschäftsführer Riebenich sowie die Diplom-Ingenieure Horten,
Stürtz und Neitzert von der StBG





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/05 | Zurück zu unserer Homepage