www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 3/04 > Neues Ausrichtsystem BeltAlign TMEB 2

[Die Industrie der Steine + Erden]






Neues Ausrichtsystem BeltAlign TMEB 2

SKF hat sein Sortiment an Präzisionsausrichtgeräten durch die Einführung des neuen, lasergestützten Ausrichtsystems Belt-Align TMEB 2 erweitert. Die spezielle Entwicklung verbessert die Voraussetzungen für zuverlässigen Betrieb in praktisch allen Industriebereichen, in denen Maschinen mit Riementrieben eingesetzt werden.
Einer der Hauptgründe für vorzeitige Ausfälle bei Keilriemenantrieben ist die unzureichende Ausrichtung der Riemenscheiben. Nicht fluchtende Riemenscheiben verursachen Geräusche, Schwingungen, erhöhten Verschleiß und letztendlich Maschinenstillstand. Übermäßige Schwingungen können außerdem zum vorzeitigen Ausfall der Lager führen und nicht eingeplante Maschinenstillstände zur Folge haben.
Herkömmliche Methoden, wie z. B. das Ausrichten mit dem bloßen Auge oder einer Richtlatte sind weit verbreitet aber zu ungenau und durch das erforderliche Herumprobieren sehr zeitintensiv.
Das BeltAlign TMEB 2 greift beim Ausrichten mit seinen V-förmigen Zentrierspitzen in das für die Funktion entscheidende Rillenprofil. Starke Magneten ermöglichen dabei eine einfache Befestigung. SKF BeltAlign TMEB 2 besteht nur aus zwei Komponenten - einer Sender-Einheit mit Laser und einer Empfängereinheit. In der Empfängereinheit zeigt ein dreidimensionaler Sensor die Ursache des möglichen Ausrichtfehlers, unabhängig davon ob dieser durch einen horizontalen, vertikalen oder parallelen Versatz bzw. aus Kombinationen hieraus bedingt ist. Diese präzisen Informationen versetzen den Bediener in die Lage, alle erforderlichen Ausrichtarbeiten einfach und schnell durchzuführen, bis letztendlich der Laserstrahl die Referenzskala auf der Empfängereinheit trifft.


Riemenausrichtgerät TMEB 2
Riemenausrichtgerät TMEB 2






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/04 | Zurück zu unserer Homepage