www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 3/04 > Innovative Ideen für sichere und gesunde Arbeitsplätze > Einfaches Umrüsten von Tiefladern für den Transport schwerer Baumaschinen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Förderpreis-Logo   Hans-Josef Gees
Ferdinand Gees GmbH & Co. KG, Salzkotten

Preisträger "Gesundheitsschutz"


Einfaches Umrüsten von Tiefladern für den Transport schwerer Baumaschinen

Baumaschinen für Gewinnungs-, Verlade- und Bauarbeiten werden immer leistungsfähiger und damit auch größer. Für eine gute Auslastung der teuren Maschinen müssen die Bagger, Radlader und Raupen häufig über größere Entfernungen zu neuen Einsatzorten transportiert werden. Dazu werden üblicherweise Spezialtieflader eingesetzt.
Um unterschiedliche Baumaschinen, zum Beispiel Raupen oder Radlader, mit ein und demselben Tieflader transportieren zu können, sind zwei Aspekte zu berücksichtigen: zum einen die Transportabmessungen der Baumaschine und zum zweiten die Transportsicherung während der Fahrt. Aus diesem Grunde haben herkömmliche Tieflader für den Transport von Radladern Vertiefungen für die vier Räder, die beim Transport von Raupen durch schwere Stahlabdeckungen verschlossen werden.
Hans-Josef Gees hat diese Konstruktion handelsüblicher Tieflader hinterfragt und für nicht zufriedenstellend befunden, weil das Handhaben der schweren Abdeckplatten für die Radvertiefungen mit schwerster körperlicher Arbeit und hohen Unfallrisiken einhergeht.
Bei seiner Neuentwicklung sind die vier Abdeckplatten jetzt fest mit dem Tiefladerrahmen verbunden. Über einen Führungsbolzen können die schweren Abdeckungen mit geringem Kraftaufwand sowohl in die Position "ebene Ladefläche" als auch in die Position "Radmulde frei" gedreht werden. Hierzu ist die Konstruktion so gestaltet, dass die Lager- und Drehpunkte zu einer Gewichtsentlastung und damit Verringerung der körperlichen Belastung führen.
Die Jury hat Hans-Josef Gees von der Ferdinand Gees GmbH & Co. KG den Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit in der Kategorie "Gesundheitsschutz" zuerkannt, weil seine Neuentwicklung einen wesentlichen Beitrag zum aktiven Gesundheitsschutz leistet. Aufgrund der intelligenten Konstruktion ist nicht nur ein sicheres Handling gewährleistet, sondern auch die körperliche Belastung beim Umrüsten des Tiefladers entscheidend verringert.
Die Jury betont, dass diese Innovation nicht nur für den Bereich der Rohstoff-Industrie, sondern für die gesamte Baubranche von Bedeutung ist.


Firmentafel der Ferdinand Gees GmbH & Co. KG Hans-Josef Gees (links) erhielt seine Urkunde von Hans Enders, alternierender Vorsitzender des Vorstands der Steinbruchs-BG
Firmentafel der Ferdinand Gees GmbH & Co. KG Hans-Josef Gees (links) erhielt seine Urkunde von Hans Enders, alternierender Vorsitzender des Vorstands der Steinbruchs-BG


Beim Transport eines Raupenbaggers sind die Radmulden des Tiefladers abgedeckt. Die Abdeckplatten sind fest mit dem Rahmen verbunden und werden mit geringem Kraftaufwand in die gewünschte Position gedreht.
Beim Transport eines Raupenbaggers sind die Radmulden des Tiefladers abgedeckt. Die Abdeckplatten sind fest mit dem Rahmen verbunden und werden mit geringem Kraftaufwand in die gewünschte Position gedreht.




Zurück zum Beitrag über die Verleihung




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/04 | Zurück zu unserer Homepage