www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 3/04 > Neue Medien

[Die Industrie der Steine + Erden]






Neue Medien

Sicheres Anschlagen von Lasten - für Anschläger und für Sachkundige

Sicheres Anschlagen von Lasten - für Anschläger und für Sachkundige
Sicheres Anschlagen von Lasten - für Anschläger und für Sachkundige
1. Auflage 2003

Anschläger tragen eine hohe Verantwortung beim Transport von Lasten - sei es beim Beladen von Schiffen, Lkw, auf Baustellen oder beim innerbetrieblichen Transport. Wer arbeitet, macht Fehler - aber hier können Fehler tödliche Folgen haben oder zu Verletzungen bis hin zur Invalidität führen. Gefährdet ist nicht nur der Anschläger, sondern seine Kollegen oder völlig Unbeteiligte. Zudem können hohe Sachschäden und Konventionalstrafen das Unternehmen schwer schädigen.
Wer Lasten anschlägt, sei es als Mitgänger-Kranfahrer, Produktionsmitarbeiter, Erdbaumaschinenführer oder als eigentlicher "Anschläger", muss fachkundig sein. Er bewegt tagtäglich in Zusammenarbeit mit dem Kranfahrer viele Tonnen. Es zählen in seinem Leben nicht die zehntausend Hübe, die ohne Schäden verliefen, weil einige noch gerade einmal gut gegangen sind - es zählt der eine Hub, bei dem ein Kollege womöglich tödlich verletzt werden kann.
Daher ist es entscheidend, dass Anschläger entsprechend geschult sind. Für deren Information und für die Information der Sachkundigen hat der Fachautor Dr.-Ing. Ernst-Otto Siegmann, der selbst in einer Berufsgenossenschaft im entsprechenden Bereich tätig ist, zwei Publikationen verfasst:
Sicheres Anschlagen von Lasten
  • Ausgabe A: Für den Anschläger
  • Ausgabe B: Für den Sachkundigen

Autor: Dr.-Ing. Ernst-Otto Siegmann, Ausgabe A für Anschläger: 60 Seiten, 12 Euro (Staffelpreise möglich), Ausgabe B für Sachkundige: 108 Seiten, 17,80 Euro, Zahlreiche vierfarbige Abbildungen, Fotos und Zeichnungen, Format DIN A5
Beide Ausgaben sind beim Resch-Verlag, Gräfelfing, unter Telefon (0 81 05) 27 19 32 erhältlich und können auch über den Online-Shop http://www.resch-verlag.com bestellt werden.



  Arbeitsschutz besser managen
Loseblattsammlung jetzt mit Muster-Arbeitsschutzmanagement-Handbuch

Das Führungshandbuch ist die Grundlage für ein auditierfähiges Arbeitsschutzmanagementsystem. Das umfangreiche Dokument wurde von einem großen technischen Dienstleister zur Verfügung gestellt. Es beschreibt die Arbeitschutzziele, strukturiert die notwendigen betrieblichen Regelungen und definiert Verantwortlichkeiten. Gleichzeitig regelt es die Behandlung aller anfallenden arbeitsschutzrelevanten Informationen und ermöglicht so die Weiterentwicklung des Managementsystems auf der Grundlage eindeutiger Daten.
Das Handbuch eignet sich als Vorlage für Betriebe unterschiedlicher Branchen unabhängig von der Unternehmensgröße. Da es die wesentlichen Re-gelungsaspekte aus SCC, OHSAS oder OHRIS widerspiegelt, kann es leicht an die Forderungen dieser Systeme angepasst werden. Das Dokument steht als Word-Datei zur Verfügung und lässt sich am eigenen PC individuell bearbeiten.
Die Loseblattsammlung "Arbeitsschutz besser managen" ist ein umfassendes Nachschlagewerk für alle Arbeitsschutzverantwortlichen in Betrieben und Unternehmensberatungen. Es enthält alle wichtigen Informationen, Handlungsanleitungen und Arbeitshilfen für den Aufbau eines effektiven Arbeitsschutzmanagementsystems.
Die mitgelieferte CD-ROM enthält neben dem Inhalt des Ordners nützliche Dokumente wie Musterformulare, Checklisten und Präsentationsvorlagen.
F. Ecker / T. Kohstall (Hrsg.) "Arbeitsschutz besser managen", Organisation und Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz im Unternehmen, Grundwerk 1997 / inkl. 14. Erg. 2003 DIN A5, 2 Ordner, 2.032 Seiten + CD-ROM, 149 Euro, Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung 3-mal jährlich; ISBN 3-8249-0399-7, Bestell-Nr. 90399
Das Werk ist über den Buchhandel zu beziehen oder direkt beim TÜV-Verlag: Tel.: (02 21) 806 - 35 11, Fax: (02 21) 806 - 35 10, www.tuev-verlag.de







Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/04 | Zurück zu unserer Homepage