www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 3/03 > Brandbekämpfung realistisch üben

[Die Industrie der Steine + Erden]






Brandbekämpfung realistisch üben

Unter dem Motto "Die Übungsanlage kommt zum Kunden!" bietet die Dräger Safety AG & Co., Lübeck, Trainings für realistische Feuerwehreinsätze an.
Ob es um die Wärmegewöhnung im gasbetriebenen Container oder um das Erkennen und Bekämpfen eines Flashovers im holzbetriebenen Container geht, die mobilen Brandübungscontainer Fire Dragon der Dräger Safety machen vielfältige Übungsmöglichkeiten überall verfügbar. Das "Einsteigertraining Flashover" bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die verschiedenen Stadien eines Brandes in geschlossenen Räumen zu beobachten. Die daraus entstehende Rauchgasdurchzündung (Flashover) ist zu erkennen und zu bekämpfen. In einem Aufbautraining werden dann zusätzlich das Erkennen und Bekämpfen der einzelnen Brandphasen detailliert trainiert sowie intensives theoretisches Wissen vermittelt.
Beide Seminare wenden sich an Fachkräfte für Berufs-, Freiwilligen und Werkfeuerwehren des Bergbaus, Katastrophenschutzes und der Industrie.
Der Miet-Container Fire Dragon II bietet umfangreiche Trainingsmöglichkeiten. Ausgestattet ist der Container mit einer Atemschutzübungsstrecke, einem Brandraum mit drei Brandstellen inkl. Flashover-Simulation sowie einem Trainingsraum, in dem eine arbeitsmedizinische Überwachung bei gezielter Belastung der Geräteträger durchgeführt werden kann.
Der Fire Dragon III ist ein gasbetriebener Brandübungscontainer mit sechs Brandstellen inkl. Flashover-Simulation.
Durch die Möglichkeit, die Brandstellen auszuwechseln, kann sowohl das Üben in industrieller Umgebung sowie Bekämpfung eines Wohnungsbrandes realitätsnah trainiert werden. Zusätzliche Elemente wie eine "heiße" Tür und ein Rauchabzug ermöglichen die Simulation vielfältiger Szenarien und bereiten die Seminarteilnehmer optimal auf den Ernstfall vor.
Interessenten können die Miet-Container zur freien Verfügung mieten und eigene Ausbilder einsetzen, um individuell auf die betriebsspezifischen Anforderungen einzugehen.
Weitere Informationen erhalten Sie von Dräger Safety AG & Co., Tel.: 0451/882-3297, Fax: -3729
E-Mail: stefanie.droege@draeger.com, www.draeger-safety-seminare.de


Der Fire Dragon III
Der Fire Dragon III






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/03 | Zurück zu unserer Homepage