www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 3/03 > Breite Zustimmung für die neue BAUZ-Zeitung

[Die Industrie der Steine + Erden]






Breite Zustimmung für die neue BAUZ-Zeitung

Reaktionen auf die neue Art der Kommunikation


Die Titelseite der zweiten BAUZ-Ausgabe "Der Altpapierhandel freut sich" - "Einfach Spitze, zu selten!": nachdem Anfang des Jahres die zweite Ausgabe der BAUZ-Zeitung versandt wurde, erreichte uns erneut eine Vielzahl von Rückmeldungen. Bei einem Medium, das konsequent Versicherte anspricht, ist es besonders interessant, einen Blick auf die Meinung der Zielgruppe zu werfen.

Bei den Rückmeldungen zeichnete sich von Beginn eine klare Tendenz ab: die Zeitung wird sehr gut angenommen! Der weitaus größte Teil der Meinungen unterstreicht, dass die Sprache des Mediums ankommt und zum Nachdenken und Handeln ermuntert!

"Die freche Art und der Boulevard-Stil der Zeitung lässt uns vermuten, dass dies in den Werken gut ankommt. Daher wollen wir die BAUZ auch in der Schweiz nutzen, um unsere Mitarbeiter auf Sicherheitsfragen aufmerksam zu machen."
Wiebke Suter-Blume, Sicherheitskoordinatorin Zementproduktion, Holcim AG, Zürich/Schweiz

So schrieb uns ein BAUZ-Leser aus Thür (Eifel): "Die Hitliste der Stolperfallen sind zum Schmunzeln. Die bebilderten Berichte sind gut zur Abschreckung. Ich habe dadurch schon zwei Leitern im Schrott entsorgt, aber vorher mit dem Winkelschleifer bearbeitet, damit keiner mehr darauf steigt!".

Auch Sicherheitsfachkräfte lobten die Zeitung als "sehr abwechslungsreich, sehr übersichtlich, aus der Praxis; wird gut angenommen" sowie den "verständlichen Text" und die "gut illustrierte" Aufmachung. und bestätigten unter anderem, dass die BAUZ-Zeitung die Eigenverantwortung des einzelnen hervorhebt.

"Ich bin als SIFA begeistert von Ihrer Zeitschrift BAUZ."
Wilhelm Weber, Kartonfabrik Buchmann GmbH, Annweiler-Sarnstall

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die zahlreichen Rückmeldungen und Fotos der BAUZ-Aufkleber im betrieblichen und privaten Umfeld!



Ihre Meinung ist uns wichtig!


BAUZ verfolgt auf unterhaltsame Weise ein wichtiges Ziel: höhere Sensibilität für Unfallgefahren und die Motivation, den eigenen Arbeitsplatz sicherer zu gestalten! Dieses Ziel kann nur dann bestmöglich erreicht werden, wenn die BAUZ-Zeitung den Wünschen der Leser entspricht. Deshalb: schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ihre Vorschläge!

Sie erreichen uns über die bekannte Anschrift:

Steinbruchs-Berufsgenossenschaft
Peter Schrandt
Theodor-Heuss-Str. 160
D-30853 Langenhagen

Fax 0511/7257-791, E-Mail gbp-org@stbg.de



Einige Stimmen

Sehr gut gelungen - garantierte Unfallprävention - Gute Aufmachung, fordert zum Lesen auf, erscheint zu wenig - Ich kann Sie nur ermuntern so weiterzumachen - noch sinnloser kann man unsere hohen Beiträge nicht verwürgen - zu wenige Ausgaben, Vorschlag: 4 mal im Jahr - gut lesbar - nicht nur an die Männer denken, auch wir Frauen möchten gerne mal was "Colamann"-mäßiges im Spind haben - macht nachdenklich und aufmerksamer - regt an vorsichtig zu sein - macht weiter so mit der Zeitung - was mir an BAUZ nicht gefällt: das Bildzeitungsniveau/schreierische Effektüberschriften - einfach Spitze, vor allem die Poster und Aufkleber, zu selten! - "auch Frauen schau'n die BAUZ sich an - drum zeigt auch mal 'nen nackten Mann" - Tolle Berichte, die zur Nachahmung abschrecken, ich muss mir die BAUZ an der Verladestelle erbetteln - wir können Ihre Initiative, die Zeitschrift BAUZ fortzusetzen, nur begrüßen.



Gewinner ermittelt

Am 8. April, zwei Tage vor dem Einsendeschluss zum Gewinnspiels Super-BAUZ, fanden Mitarbeiter des Post-Verteilzentrums in Pattensen, über das auch die StBG Briefsendungen erhält, weißes Pulver in einem Umschlag - der Verdacht auf einen Giftanschlag führte nach Presseberichten dazu, dass fast eine Million Sendungen zurückgehalten wurden, bis Entwarnung gegeben werden konnte. Damit die Teilnehmer des Gewinnspiels, die sich in letzter Minute noch beteiligt hatten, nicht benachteiligt werden, wurde die Ziehung verlegt.

Am 30.04.2003 war es dann soweit: Glücksfee Alenka Bele (StBG) zog die Gewinner!
  • Eine Reise nach Griechenland hat gewonnen: Uwe Feuersenger aus Niederaibach
  • Über ein Wochenende in Rom freut sich Ina Bösigk aus Groß Naundorf
  • Ulrich Kolhagen aus Bad Wannenberg fährt für ein Wochenende nach Berlin
Die Gewinner der übrigen Preise wurden benachrichtigt.


Ziehung der Gewinner
Mehr als 3.500 Einsender haben die BAUZ-Zeitung
aufmerksam gelesen und das richtige Lösungswort
"Gabelstapler" ermittelt






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/03 | Zurück zu unserer Homepage