www.steine-und-erden.net > 2002 > Ausgabe 3/02 > Marktübersicht Fahrmischer und Auto-Betonpumpen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Marktübersicht Fahrmischer und Auto-Betonpumpen

Düstere Wolken haben sich über der Deutschen Transportbeton-Industrie zusammengezogen. Nach den Ergebnissen des Bundesverbandes Transportbeton ist die Transportbetonproduktion in Deutschland im Jahr 2001 um 11,2 Prozent auf nur noch 51,4 Millionen m3 zurückgegangen. Vor allem in den neuen Bundesländern waren bei einem Rückgang um 15,7 Prozent auf 9,7 Millionen m3 starke Einbrüche zu verzeichnen. Aber auch in Westdeutschland ist die Entwicklung, insbesondere aufgrund des starken Einbruchs im Wohnungsbau mit minus 10,1 Prozent auf 41,7 Millionen m3 weiter besorgniserregend.
Besonders in diesen, für die Transportbeton-Industrie wirtschaftlich schwierigen Zeiten, sind leistungsfähige und zuverlässige Fahrmischer und Autobetonpumpen wichtiger denn je. Nicht zuletzt leistet ein kostengünstiger und betriebssicherer Einsatz dieser Fahrzeuge einen wichtigen Beitrag im Kampf um Marktanteile und positives Betriebsergebnis.

Marktübersicht Fahrmischer

Marktübersicht Auto-Betonpumpen


Reich-Betonpumpen  werden mit einem komplett neuen Mastsystem angeboten, dem "TeleBoom"
Reich-Betonpumpen werden mit einem komplett
neuen Mastsystem angeboten, dem "TeleBoom"


M46-Autobetonpumpe
M46-Autobetonpumpe


Schnitt durch die Trommel eines Liebherr-Fahrmischers: die in die Trommel geschweißten Spiralen sollen das Mischverhalten und die Entladezeiten verbessern
Schnitt durch die Trommel eines Liebherr-Fahrmischers:
die in die Trommel geschweißten Spiralen sollen das
Mischverhalten und die Entladezeiten verbessern






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/02 | Zurück zu unserer Homepage