www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 3/01 > Verladerüssel leicht reparieren

[Die Industrie der Steine + Erden]






Verladerüssel leicht reparieren

Kontakt: Dyckerhoff Zement GmbH, Werk Göllheim
D-67307 Göllheim, Thorsten Alles, Tel.: (0 63 51) 71-0




Problem
Beim Verladen von staubförmigen Gütern in Silo-Lkw werden sogenannte Verladerüssel eingesetzt. Im Reparaturfall müssen diese mittels diverser Hilfsgeräte mit viel Aufwand und unter erhöhter Unfallgefährdung in großer Höhe demontiert werden. Der Aufwand für die Montage ist noch höher, da alle Justierarbeiten vor Ort durchgeführt werden müssen. Neben organisatorischen Problemen – die entsprechende Ladestraße steht für eine Reihe von Stunden nicht zur Verfügung – führten diese Arbeiten auch zu großen gesundheitlichen Belastungen für die Mitarbeiter: In einer zugigen Durchfahrt muss auf einem Gerüst beziehungsweise einer Hubbühne unter zum Teil sicherheitstechnisch problematischen Bedingungen gearbeitet werden. Zusätzlich ist eine Gefährdung dadurch gegeben, dass der Laderüssel auf einem konventionellen Stapler nicht sicher transportiert werden kann.

Praxislösung
In einem Zementwerk wurde eine Einrichtung gebaut, mit der Verladerüssel einfach und sicher an- beziehungsweise abgebaut sowie transportiert werden können. Die Montagevorrichtung ist mit einer entsprechenden Steuermöglichkeit ausgerüstet, so dass in der Werkstatt unter optimalen Arbeitsbedingungen alle Reparaturen und Einstellarbeiten ausgeführt werden können. Die Belastung der Mitarbeiter durch Kälte, Nässe, Wind oder herabrieselnden Zement entfallen. Die entsprechende Beladestraße wird nur relativ kurzzeitig gesperrt. Gefährdungen durch Arbeiten auf Gerüsten und gesundheitliche Belastungen wurden somit auf ein Minimum reduziert. Um insbesondere die Montage zu erleichtern, wurde eine sogenannte Montagebox entwickelt, auf der der sicher befestigte Verladerüssel problemlos zwischen den hohen Unterzügen der Hallenkonstruktion positioniert werden kann.

Verladerüssel mit Antrieb an neuer Aufhängung
Verladerüssel mit Antrieb an neuer Aufhängung


Verladerüssel mit Montagevorrichtung wird auf der Montagebox aufgesetzt
Verladerüssel mit Montagevorrichtung
wird auf der Montagebox aufgesetzt



Erfahrung
Die von zwei Mitarbeitern entwickelte Hängevorrichtung mit Montagebox für die Durchführung von Instandhaltungsarbeiten an Verladerüsseln schafft sichere und gesunde Arbeitsbedingungen. Darüber hinaus hat die Innovation auch eine starke wirtschaftliche Komponente: Der Versand von Schüttgütern kann weitgehend störungsfrei erfolgen.






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/01 | Zurück zu unserer Homepage