www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 3/00 > Neues Management-Seminar für Geschäftsführer, Werksleiter und Führungskräfte

[Die Industrie der Steine + Erden]






Erfolgreicher Auftakt

Neues Management-Seminar für Geschäftsführer, Werksleiter und Führungskräfte

In Kooperation mit dem Bundesverband der Gips- und Gipsbauplatten-Industrie e. V. fand am 25. und 26. Oktober 1999 im Hotel "Prinz von Hessen" in Friedewald zum ersten Mal das neue Seminar der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft für die obere Managementebene der Mitgliedsunternehmen statt. Unter der Überschrift "Arbeitssicherheit für Führungskräfte in der Gips- und Gipsbauplatten-Industrie" hatten sich auf gemeinsame Einladung des Bundesverbandes und der StBG 20 Teilnehmer aus allen namhaften Mitgliedsunternehmen dieses Industriezweiges zusammengefunden, um zum ersten Mal gemeinsam über neue Strategien in der Arbeitssicherheit zu diskutieren. Entsprechend hochrangig war auch die Referentenliste besetzt. Der Hauptgeschäftsführer der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Direktor Willi Lange, dokumentierte durch sein Grußwort und durch seine Teilnahme den Stellenwert dieses Seminars. Für den Vorstand des Bundesverbandes der Gips- und Gipsbauplatten-Industrie begrüßte Hanns Schimpf die Teilnehmer und begleitete ebenfalls die gesamte Veranstaltung. Begrüßt werden konnte auch der Vorsitzende des Arbeitskreises Arbeitssicherheit der Gips- und Gipsbauplatten-Industrie, Peter-C. Schulze von der Firma Rigips, auf dessen Initiative dieses als Auftakt gedachte Management-Seminar maßgeblich zurückzuführen war.Nach den Begrüßungsworten und einem gemeinsamen Abendessen hielt der Leiter des Geschäftsbereiches Prävention der StBG, Dipl.-Ing. Helmut Ehnes, ein Grundsatzreferat zum Thema "Arbeitssicherheit und Wirtschaftlichkeit - Gegensatz oder Chance?". Die anschließende Diskussion erstreckte sich bis weit in den Abend hinein. Am zweiten Tag standen dann neue wirksame Unternehmensstrategien zum Thema Sicherheit und die Präsentation neuer aktueller Dienstleistungsangebote der StBG im Vordergrund. Dipl.-Ing. Wolfgang Pichl, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereiches Prävention, erläuterte zunächst die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Anschließend vermittelte Unternehmensberater Dipl.-Psych. Jürgen Walter neue Unternehmensstrategien für einen wirksamen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Das neue Produkt der StBG, "Sicher mit System", welches die Organisation des Arbeitsschutzes im Betrieb auf eine neue, systematische Grundlage stellt, präsentierte Dipl.-Ing. Bernd Neitzert, erster Technischer Aufsichtsbeamter der Sektion III der StBG. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gab es vor der großen Abschlussdiskussion noch einen Streifzug durch alle neuen Dienstleistungsangebote der StBG. Im Mittelpunkt: die neuen Erlebniswelten Arbeitssicherheit. Es waren aber auch der Parcours "Sicher gehen und stehen", das Förderbandmodell sowie die Lärmpyramide live zu besichtigen. Am Ende der gemeinsamen Veranstaltung waren alle Teilnehmer einhellig der Meinung, dass sie sowohl das Thema Arbeitssicherheit als auch die Rolle der StBG nach diesem ersten Management-Seminar mit anderen Augen betrachten. Waren einige zu Beginn doch mit einer gewissen Skepsis oder offener Erwartungshaltung erschienen, ob sich wohl diese 1,5 Tage auch tatsächlich für ihr Unternehmen lohnen würden, so bestand am Schluss Einigkeit darüber, dass mindestens einmal pro Jahr eine derartige Zusammenkunft organisiert werden sollte, um über Fortschritte im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu diskutieren, voneinander zu lernen und mit neuen Impulsen für die tägliche Arbeit nach Hause zu fahren.Das Management-Seminar ist natürlich nicht als Eintagsfliege gedacht. Einerseits ist vorgesehen, zukünftig regelmäßig solche Seminare durchzuführen. Andererseits soll dieses Seminar für das obere Management den Auftakt bilden, die in der Zement- und Kalk-Industrie bereits erfolgreichen Meisterseminare nunmehr auch in der Gips- und Gipsbauplatten-Industrie anzubieten. Die Basis ist somit gelegt - jetzt kommt es auf die weitere Umsetzung und Realisierung der neuen Präventionsstrategien an!

Dipl.-Ing. Helmut Ehnes, StBG,
Tel.: 05 11/72 57-9 70, Fax -7 90


Management-Seminar Management-Seminar

 

Angebot für alle Branchen

Das neue Seminarangebot für die obere Führungsebene ist natürlich nicht auf die Gips-Industrie beschränkt. Die StBG bietet allen Branchen derartige Seminare an und verspricht sich von der Diskussion mit den Geschäftsführern und Werkleitern neue Impulse für Sicherheit am Arbeitsplatz - auch in Unternehmen, die nicht am Unternehmermodell teilnehmen. Bei Interesse ist eine Kontaktaufnahme jederzeit unter der Telefonnummer 05 11/72 57-9 70 möglich, um Seminare zu vereinbaren.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/00 | Zurück zu unserer Homepage