www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 3/00 > 3. Innovationsbörse in München

[Die Industrie der Steine + Erden]






3. Innovationsbörse in München

Am 10. Oktober 2000 ist es wieder soweit! An diesem Tag eröffnet die 3. Innovationsbörse Arbeit Sicherheit Gesundheit in München ihre Pforten. Zu dieser Veranstaltung erwarten die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft und die Steinakademie der Geoplan GmbH wieder mehr als 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Längst hat sich die Innovationsbörse zu dem Kommunikationsforum für Arbeits-, Sicherheits- und Gesundheitsschutz in der Steine und Erden-Industrie etabliert. Sie richtet sich an Unternehmer, Meister, Sicherheitsfachkräfte, Betriebsräte und Verantwortliche, aber auch an Hersteller, Behördenvertreter und weitere Interessierte. Wie auch im vergangenen Jahr ist die 3. Innovationsbörse der Fachmesse "Arbeitsschutz aktuell 2000", die in diesem Jahr vom 11. bis 13. Oktober 2000 auf dem Messegelände in München stattfindet, vorgeschaltet. Damit bietet sich den Teilnehmern die Gelegenheit, zunächst die Innovationsbörse zu besuchen und anschließend die Fachmesse zu besichtigen. Die Auswahl der Themen beruht auf einem bewährten Konzept: Sie rekrutieren sich aus dem großen Kreis der zum Förderpreis 1999 eingegangenen Beiträge. Damit ist eine größtmögliche Praxisnähe gewährleistet. Auf der diesjährigen Innovationsbörse werden schwerpunktmäßig Themen aus den Bereichen Rohstoffgewinnung und Baustoffherstellung behandelt.Einen besonderen Akzent setzt in diesem Jahr das Thema "Hersteller und Betreiber von Erdbaumaschinen im Dialog". Grundgedanke dieser Vortragsreihe ist, die Hersteller von Erdbaumaschinen über Betriebserfahrungen der Anwender zu informieren und Möglichkeiten der Berücksichtigung dieser Erfahrungen von der Konstruktion bis hin zur Serienfertigung zu diskutieren. Reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch bietet auch der Mittwochabend. Beim Besuch einer bekannten Münchener Brauereigaststätte können sich die Teilnehmer bei einer Maß Bier und einer typisch bayerischen Brotzeit stärken und neue Kontakte knüpfen.Veranstaltungsort der dritten Innovationsbörse ist das zentral in München gelegene "Forum Hotel". Über die unmittelbar vor dem Hotel verlaufende U-Bahn kann das Messegelände schnell und stressfrei erreicht werden. Die Tagungsgebühr beträgt 395 DM. In diesem Preis sind die Pausen-Getränke sowie die Teilnahmegebühr zum Begrüßungsbuffet und zum "Bayerischen Abend" enthalten. Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Innovationsbörse als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Ausbildungs- und Motivationsmaßnahmen der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft für die verschiedenen Zielgruppen anerkannt. Es besteht daher die Möglichkeit, im Rahmen der bekannten Regelungen Reise und Übernachtungskosten durch die StBG zu übernehmen, so dass seitens der Unternehmen lediglich der Teilnahmepreis zu tragen ist. Diese Möglichkeit besteht für Unternehmer, die am Unternehmermodell teilnehmen, für Fachkräfte für Arbeitssicherheit, für Meister und sonstige Führungskräfte sowie Betriebsräte. Die genannten Personenkreise werden bald persönlich eingeladen und um verbindliche Anmeldung gebeten.Anmeldungen nehmen ab sofort sowohl die

Geoplan GmbH, Joseph-Herrmann-Straße 1 - 3 in 76473 Iffezheim,
Tel. 0 72 29/6 06 30 und Fax /6 06 10

als auch die

Steinbruchs-BG, Theodor-Heuss-Straße 160, 30853 Langenhagen,
Tel. 05 11/72 57-750 und Fax /72 57-7 90

gern entgegen.

Wolfgang Pichl, StBG
Tel.: 05 11/72 57-7 05





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/00 | Zurück zu unserer Homepage