www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 2/99 > Unfallursache eingeschränktes Sehvermögen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Unfallursache eingeschränktes Sehvermögen



Unfallursache eingeschränktes Sehvermögen

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat untersucht, ob Autofahrer mit Sehmängeln häufiger Unfälle verursachen. Dabei wurden bei über 750 Unfallfahrern und bei 250 Fahrern, die keinen Unfall verursacht hatten, die Sehfunktionen augenärztlich untersucht. Geprüft wurden die Tagessehschärfe, das Dämmerungssehvermögen, die Blendempfindlichkeit und das Farbensehen. Einbezogen wurden die drei Unfalltypen "Dunkelheitsunfall", "Überholunfall außerorts" und "Vorfahrtsverletzung". Es zeigte sich bei den Unfallfahrern eine Häufung von verminderter Tagessehschärfe, gestörtem Dämmerungssehvermögen und erhöhter Blendempfindlichkeit. Eine Vielzahl der übrigen Sehfunktionen war ebenfalls zum Teil krankhaft verändert. In einer Befragung wurde deutlich, daß ein Großteil der Unfallfahrer das eigene Sehvermögen völlig überschätzte. Sie waren der Meinung, daß sie über ein "sehr gutes" Sehvermögen verfügen. Der Grund ist offenbar, daß sich das Sehvermögen langsam und schleichend verschlechtert und den Betroffenen dadurch keine akuten oder drastischen Veränderungen bewußt werden.In Deutschland zeigen sich nach Angaben des Kuratoriums "Gutes Sehen" (KGS) - bei annähernd einem Drittel aller Führerscheininhaber, die sich an einem Sehtest beteiligen, Defizite bei ihrer Sehkraft. Etwa 20% der Autofahrer in Deutschland verfügen über ein eingeschränktes Dämmerungssehen. Bei 48 Mio. Kraftfahrern sind das 9,6 Mio.Das Kuratorium "Gutes Sehen" bietet in Zusammenarbeit mit dem ADAC einen Seh-Paß an. In diesem können bis zu acht Wiederholungssehtests dokumentiert werden. Der Test sollte im Idealfall bis zum 40. Lebensjahr alle zehn Jahre, ab dem 40. Lebensjahr alle fünf Jahre und ab dem 60. Lebensjahr alle zwei Jahre wiederholt werden.In der praktischen Schutzhülle können Führerschein und Seh-Paß gemeinsam aufbewahrt werden, was die Erinnerung an den nächsten Test erleichtert. Der Seh-Paß kann beim KGS angefordert werden.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/99 | Zurück zu unserer Homepage