www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 2/99 > Auszeichnung des Kalkwerks Saal für drei unfallfreie Jahre

[Die Industrie der Steine + Erden]






Auszeichnung des Kalkwerks Saal für drei unfallfreie Jahre



Am 10. Dezember 1998 erhielt unser Mitgliedsunternehmen, das Kalkwerk Saal, eine Urkunde der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft als Anerkennung für über drei Jahre Betriebstätigkeit ohne meldepflichtigen Arbeitsunfall. Für ein Kalkwerk mit über 100 Beschäftigten stellt dies eine herausragende Leistung dar. Im Rahmen der Jahresabschlußfeier bedankte sich der Werksleiter, Herr Dipl-Ing. Dietz, bei seiner Belegschaft für die bisher erbrachten Leistungen bei der Unfallverhütung. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, daß das nächste große Ziel, 1.500 Arbeitstage ohne meldepflichtigen Arbeitsunfall zu bleiben, erreicht werden könnte, wenn alle Beschäftigten auch in Zukunft bei der Arbeit ihr hohes Sicherheitsbewußtsein einbrächten. Dipl.-Ing. Wilfried ReinI sprach im Namen der StBG allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Kalkwerks Saal für ihre Bemühungen Dank und Anerkennung aus und überreichte allen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz Verantwortlichen jeweils eine Urkunde sowie ein kleines Präsent. "Seitdem er für das Kalkwerk Saal zuständig sei, habe er stets das Gefühl gehabt, daß der Arbeits- und Gesundheitsschutz hier auch als Unternehmensziel gesehen werde. Dies komme auch dadurch zum Ausdruck, daß die Saaler Mitarbeiter drei Beiträge für den Förderpreis der StBG eingereicht haben. Einer dieser Beiträge ist auf der Innovationsbörse in Leipzig präsentiert und gewürdigt worden". Zum Abschluß regte Herr Reinl an, das Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement im Betrieb noch weiter auszubauen und in den Bemühungen, die Mitarbeiter für den Arbeitsschutz zu motivieren, nicht nachzulassen. Für das Jahr 1999 wünschte er allen Anwesenden Gesundheit und weiterhin unfallfreies Arbeiten.

Anschrift des Verfassers:
Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Theodor-Heuss-Str. 160, D-30853 Langenhagen


Werksleiter Dietz (Bildmitte), Sifa's und Sicherheitsbeauftragte
Abb.: Werksleiter Dietz (Bildmitte), Sifa's und Sicherheitsbeauftragte




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/99 | Zurück zu unserer Homepage