www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 2/99 > mmmmmmmmmmmmm

[Die Industrie der Steine + Erden]






Neuer Verbandkasten



Seit Januar 1999 gibt es in allen neuen Verbandkästen eine Rettungsdecke geben. Die Rettungsdecke ist aus einer dünnen Spezialfolie und schützt den Verunglückten vor Nässe, Hitze oder Kälte. Weitere Neuregelungen: Statt starrer Mullbinden können auch elastische Fixierbinden benutzt werden; Ölkreide sowie Sicherheitsnadeln sind nicht mehr Pflicht. Statt drei Verbandtüchern genügen zwei. Die bislang verwendeten Verbandkästen dürfen weiter benutzt werden, eine Umrüstpflicht besteht nicht. Man sollte aber bedenken, daß eine Rettungsdecke im Notfall äußerst nützlich ist. Für ein paar Mark kann man sie in der Apotheke erwerben. Außerdem: Nicht selten sind die Verbandkästen älter als die Autos, in denen sie liegen. Damit im Ernstfall alles brauchbar ist, sollte jeder Autofahrer seinen Verbandkasten überprüfen.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/99 | Zurück zu unserer Homepage