Technik

Zandt cargo präsentiert flexible Transportlösungen

Tieflader, die mitdenken

Zandt cargo demonstriert auf der Bauma 2016 mit dem Anhänger-Tieflader AT und dem Tandem-Anhänger-Tieflader TAT für Bau- und Schwertransportlogistik auf dem 500m² Messestand im Freigelände N 825/1 umfassende Produktreihen an kundenorientierten Anhängern.

So werden von Zandt cargo auf der Bauma 2016 neue Ansätze bei der Ladungssicherung präsentiert. Bei den ausgestellten AT 400 werden heraus- und umklappbare Zurrösen vorgestellt. Damit ist es möglich, die Winkel der Zurrketten zu optimieren und die Spannzurrkraft zu erhöhen. Dies dient der Sicherheit für die Anwender. Eine schwerpunktgerechte Beladung im täglichen Einsatz ist die Folge. Erweitert wird dies mit verschiedenen Lösungen bei den Zurrpunkten. Für die formschlüssige Ladungssicherung in Längs- und Querrichtung mit einer Zick-Zack-Stecklösung wird eine einfach zu bedienende Sicherung für die Baggerlaufketten den Praktikern vorgestellt. Das Zandt cargo Konzept zum Transport von überbreiten Baumaschinen überzeugt durch seine ausziehbaren Verbreiterungen mit Verstauung der Holzbohlen und durch seine leichte Bedienbarkeit am Außenrahmen.

Anhänger-Tieflader AT mit Achslastwaage und Schwerpunktkennung

Um den neuen Herausforderungen der Gesetzgebung, das Ladungs- und Achslastgewicht zu dokumentieren, gerecht zu werden, werden die Zandt cargo AT mit einem elektronischen Bremssystem und einer Display Lösung kundengerecht ausgestattet. Damit unterstützt Zandt cargo mit einer durchdachten technischen Lösung die Kunden in der immer komplexer werdenden Genehmigungspraxis. Mit einer blinkenden LED-Leuchte hat der Bediener ergänzend die Möglichkeit, einfach und direkt zu erkennen, ob die zulässigen Achslasten eingehalten sind.

Anhänger-Tieflader
Das Konzept des Anhänger-Tieflader-Plateau AT-P 400 umfasst Radmuldenelemente, die im Rahmen verstaut werden können.

Messe-Highlight: Anhänger-Tieflader-Plateau AT-P mit Radmulden

Ein Highlight am Messestand von Zandt cargo wird das Konzept des AnhängerTieflader-Plateau AT-P 400 sein. Ausgestattet mit Radmulden, ermöglicht es den Fahrern, die gesetzliche Höhe einzuhalten. Dazu werden die Radmuldenelemente in einem Teleskopsystem im Rahmen verstaut. In die sich ergebenden Radmulden kann aufgrund der flachen Ein- und Ausfahrwinkel mit allen üblichen Baumaschinen wie Radlader und Radbagger oder auch Großtraktoren gefahren werden.

Anhänger-Tieflader-Plateau AT-P mit Einsatzflexibilität

Damit unterstützt die Baureihe AT-P die Aufgabe der Disponenten: Leerfahrten zu vermeiden und mit einer praxisgerechten Ladungssicherung die Baustellenlogistik zu optimieren. Die Vorteile für den Anwender sind: mehr Transportleistung, weniger Verschleiß und Bestwerte bei dem Verbrauch je Kilometer. Mit umfassenden Optionen wird das Einsatzspektrum erweitert. So sind Containerverriegelungen sowohl für 20ft Container und durch die ergänzenden teleskopischen Verbreiterungen bis auf ca. 3.000 mm auch breite Raumzellen möglich. Die Baustellenlogistik für den Transport von Langmaterial, Schalung und Gerüsten wird durch multifunktionale Rungenrastersysteme bedarfsgerecht erweitert.

Tandem-Anhänger-Tieflader-Bordwand TAT-B 140 mit ausziehbaren Containerverriegelungen und Bordwandsicherung

Die Baureihe TAT-B ist mit der ergonomischen Ladungssicherung und der optimalen Nutzung der Ladefläche der Allrounder auf der Baustelle. Auch hier wird die Sicherheit für den Fahrer selbst bei Regen und Schnee im Ladevorgang mit dem hochgripfähigen Rampenbelag gewährleistet. Eine technische Besonderheit stellt die serienmäßige stufenlose Höhenverstellung der Zugdeichsel mit einer optionalen Schwenkzugöse DIN 40 und DIN 50 für den Einsatz bei unterschiedlichen Kupplungskonzepten im Fuhrpark dar. Mit einer modernen Luftfederung mit EBS und RSP mit integriertem Heben/Senken des Fahrwerks wird ein zeitgemäßer Fahrkomfort und verbesserte Fahrsicherheit bei einem hohen Lastschwerpunkt erzielt.

Tandem-Anhänger-Tieflader-Kipper TAT-K

Der multifunktionelle Alleskönner auf der Baustelle ist der TAT-K als Dreiseitenkipper und Transportanhänger: Schüttgüter, Palettenware und Baumaschinenlogistik sind das breite Einsatzfeld. Auch bei der Baureihe TAT-K legt Zandt cargo mit der umfassenden, serienmäßig verbauten Ladungssicherung mit sechs Paar versenkten, je fünf Tonnen verkraftenden Zurrpunkten in der Kippbrücke die Grundlage für den Branchenstandard. Mit einschiebbaren Alurampen ohne Rand können zugleich auch Rad- und Kettenfahrzeuge sicher die Kippbrücke befahren.

Anhänger-Tieflader
 
Weitere Informationen

www.zandt-cargo.de

Stand: FN.825/1