Arbeitssicherheit

„Null Unfälle“ mit System bei WIKA Sand und Kies

WIKA Sand und Kies produziert an zahlreichen Standorten mineralische Zuschlagstoffe. Neben den herkömmlichen Trocken- und Nassgewinnungsverfahren betreibt das Unternehmen auch eine Flotte von Saug- und Transportschiffen auf der Weser sowie eine Trocknungsanlage für Sand und Kies. Als Teil des HeidelbergCement Konzerns verfolgt WIKA Sand und Kies die vom Vorstandsvorsitzenden konzernweit ausgegebene Null Unfall- Strategie, die zum März des vergangenen Jahres neu aufgelegt wurde.

Die Ziele dieser Strategie sind u.a.:

Arbeitssicherheit gehört hier zur Unternehmenskultur. Nichtsdestotrotz nutzte die Führung von WIKA Sand und Kies das Angebot der BG RCI und startete das Gütesiegelverfahren. Mit gutem Ergebnis: In dessen Zuge konnten einige Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden. Das gesamte Gütesiegelverfahren wurde bereits im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen.

Übergabe einer Urkunde im Kieswerk vor einem Lkw und einem Radlader
Arbeitsschutz wird bei WIKA groß geschrieben. Das Gütesiegel „Sicher mit System” der BG RCI ist dafür der verdiente Lohn.
 
Weitere Informationen