Technik

Zugmaschinen und Transporter von MAN

Zuhause in jedem Gelände

MAN zeigt anhand von fünf Exponaten Lösungen für die Baubranche. Weitere vier Fahrzeuge finden sich auf einer Freifläche vor der Halle B4 am Ausgang neben dem Stand. Dort plant MAN die Ausstellung einer Schwerlastsattelzugmaschine MAN TGX 41.640 mit dem D38-Motor, eines auf 50 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ausgelegten MAN TGS mit fünf Achsen, eines MAN TGS mit werksseitig angebotener Triple-Achsanordnung sowie eines MAN TGM in Allradausführung.

Für die schwere Ladung: MAN TGX als Schwerlasttransporter

Spitzenleistung bietet der MAN TGX mit D38-Motor im Schwerlasttransport. Der Vierachser MAN TGX 41.640 8x4/4 kombiniert die stärkste Ausführung des D38-Motors und die MAN TipMatic TX mit der serienmäßigen Wandlerschaltkupplung. Dank des bärenstarken Drehmoments von 3.000 Nm setzen sich selbst 250 Tonnen schwere Transporte sanft aber kraftvoll in Bewegung. Die Wandlerschaltkupplung ermöglicht es, das Fahrzeug besonders feinfühlig an Engstellen, an Steigungen und unter hoher Last zu rangieren.

Die Einführung des MAN TGX D38 war Anlass zur Erweiterung der Modellpalette im Schwertransportsegment. Bei den Fahrerhäusern besteht die Wahl zwischen allen breiten Kabinen XL, XLX und XXL, neu auch als Rechtslenker ab Werk.

Robuster Arbeiter im Bergbau: MAN TGS WorldWide

Für den Einsatz im Bergbau und in der Kiesgewinnung bietet MAN in Märkten außerhalb Europas das robuste und tragfähige MAN TGS-Fahrgestell aus seiner WorldWide-Produktfamilie an. Branchengerecht erfolgen Optimierungen an den Fahrzeugen: Das Tandemachsaggregat an dem auf der Messe Bauma ausgestellten MAN TGS 33.480 6x6 BB bekommt jetzt einen längeren Achsabstand von 1.500 Millimetern. Damit lassen sich großformatige Singlebereifungen vom Typ 16 R 20 montieren. Auch Reifen im Format 24 R 20,5 passen an den Kipper, wenn die Bodenbeschaffenheit diese Bereifung erforderlich macht. Damit prädestiniert sich der auf 33 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht ausgelegte MAN TGS Muldenkipper als Alternative zu den in der Anschaffung erheblich kostenaufwendigeren Knicklenkern.

Mit dem MAN TGS WorldWide hat der Münchner Nutzfahrzeughersteller einen Lastwagen konstruiert, der mit schwierigen Straßensituationen sowie extremen Klimabedingungen wie eisiger Kälte und Schnee oder mit extremer Hitze zurechtkommt. In arktischen Klimaregionen und in frostigen Wintern bewährt sich die im Leerlauf aktive Warmhaltefunktion des Kühlwassers. Bis minus 40°C sichert sie die Einsatzfähigkeit des Fahrzeuges. Für schwerste Transportaufgaben bietet sich der MAN TGS 40.540 6x6 BBS aus der TGS WorldWide-Baureihe an. Die Kombination aus dreiachsiger Zugmaschine mit 540 PS starkem Motor, automatisiertem Getriebe MAN TipMatic mit Wandlerschaltkupplung (WSK), blattgefederten AP-Achsen und Zusatzkühlern für Motor, Getriebe, WSK sowie Verteilergetriebe ist ideal für Zuggesamtgewichte bis zu 250 Tonnen bei maximaler Traktion.

Dieses Fahrzeug ist für weltweite Einsätze konzipiert, es ist als Links- und Rechtslenker und in den Schadstoffklassen Euro 4 und Euro 5 verfügbar.

Lkw
Der MAN TGS eignet sich perfekt für den Einsatz in der Steine-Erden-Industrie.
 
Weitere Informationen

www.man.eu

Stand: Halle B4.225