Technik

Brech- und Siebanlagen von Kleemann

Zwei Weltpremieren in München

Auf der Bauma präsentiert Kleemann mit insgesamt neun mobilen Brech- und Siebanlagen einen umfangreichen Querschnitt aus dem innovativen Produktportfolio. Dabei gibt es zwei Weltpremieren zu feiern: Erstmalig wird dem Publikum mit der MOBICONE MCO 11 PRO die neueste Entwicklung der Göppinger vorgestellt, und mit der MOBICAT MC 125 RR ergänzt eine Sondermaschine das Repertoire.

Dass leistungsstarke Brechanlagen auch mit kompakten Maßen einhergehen können, haben die Kleemann Anlagen der EVO-Line in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt. Vom Backenbrecher über den Kegelbrecher bis zum Prallbrecher werden Maschinen für den flexiblen Einsatz angeboten. Sie zeichnen sich durch ihre gute Transportierbarkeit, kurze Rüstzeiten und einen niedrigen Kraftstoffverbrauch bei gleichzeitig hoher Leistung aus. Auf dem Messestand werden die Backenbrecher MOBICAT MC 100 R EVO und MC 110 Z EVO und der Prallbrecher MOBIREX MR 130 Z EVO2 ausgestellt. Zum ersten Mal auf der Bauma dabei sind mit den Kegelbrechern MOBICONE MCO 9 EVO und MCO 9 S EVO die neuesten Mitglieder der EVO-Line.

Leistungsstarker Kegelbrecher MOBICONE MCO 11 PRO

Mit dem mobilen Kegelbrecher MOBICONE MCO 11 PRO läutet Kleemann den Beginn seiner neu entwickelten PRO-Line ein. Die PRO-Line bietet dem Steinbruch-Betreiber besonders robuste Anlagen für den leistungsstarken Einsatz. Angetrieben wird die Anlage von einem kraftvollen und verbrauchsarmen Diesel-Elektroantrieb, der den Betrieb mit externer Stromeinspeisung ermöglicht. Der Kegelbrecher mit einer maximalen Aufgabeleistung von bis zu 470 Tonnen pro Stunde ist mit dem innovativen CFS (Continuous Feed System) ausgestattet, das für eine produktive Brecherauslastung sorgt. Auch für den Betrieb in verketteten Anlagenkombinationen eignet sich die MCO 11 PRO bestens. Darüber hinaus ist die Anlage in einem Stück transportierbar und lässt sich dank hydraulisch bewegbaren Maschinenkomponenten schnell in Betriebsstellung bringen.

Steinbrechanlage
Mit der MOBICONE MCO 11 PRO läutet Kleemann eine neue Generation mobiler Steinbrechanlagen ein.

Sonderanlage MOBICAT MC 125 RR mit Rollenrost-Vorabsiebung

Das größte Exponat von Kleemann ist in diesem Jahr die MOBICAT MC 125 RR, die auf der bekannten MC 125 Z basiert. Der Backenbrecher wird in der ersten Brechstufe für die Aufbereitung von mittelhartem bis hartem Naturstein eingesetzt. Die Besonderheit der Anlage liegt in der Vorabsiebung. Da der Kunde besonders lehmiges Material aufbereiten will, kommt hier ein zweistufiger Rollenrost zum Einsatz. Die ca. 160 Tonnen schwere Anlage wird von einem diesel-elektrischen Motor angetrieben und kann bis zu 600 Tonnen Material pro Stunde brechen.

Mobile Siebanlagen MOBISCREEN MS 15 Z und MS 16 D

Im Segment der mobilen Siebanlagen können die Besucher zwei Siebe aus nächster Nähe ansehen: zum einen das Grobstücksieb MOBISCREEN MS 15 Z und zum anderen das Prozesssieb MS 16 D. Beide Siebanlagen meistern sowohl Anwendungen im Naturstein als auch im Recycling. Gerade in Kombination mit der MC 110 und der MCO 9 EVO funktioniert der Betrieb der MS 16 D optimal und liefert sehr gute Ergebnisse.

Siebanlage
Die MOBISCREEN MS 15 Z siebt auch gröberes Aufgabematerial zuverlässig ab.
 
Weitere Informationen

www.kleemann.inf

Stand: FS.1011