Technik

Rundumschlag von Caterpillar und Zeppelin

Nicht kleckern, sondern klotzen

Auf der Bauma bringen Caterpillar und Zeppelin die nächsten Entwicklungsstufen innovativer Baumaschinen-Technologien in Umlauf.

Während 2013 der Hybridbagger als Innovation von der Fachwelt gefeiert wurde, wird 2016 die Fortführung der Technologie präsentiert, die sich insbesondere auf die Hydraulik fokussiert. Wesentliches Kennzeichen: Der Spritverbrauch wurde weiter gedrosselt, um an den Betriebskosten zu feilen, damit Kunden produktiv und nachhaltig arbeiten können, indem sie CO2-Emissionen sparen. Den gleichen Ansatz verfolgt das stufenlose, leistungsverzweigte Getriebe der M-Serie von Radladern, das unter der Prämisse entwickelt wurde, den Kraftstoffverbrauch noch effizienter zu gestalten. Damit dominiert ein weiterer Technologieträger den Messeauftritt.

Baumaschinen auf Messestand
Auch 2016 werden Caterpillar und Zeppelin auf der Bauma Großgeräte präsentieren, deren Dimensionen gerade in der Halle B6 besonders eindrucksvoll zur Geltung kommen.

Niedrige Emissionswerte

Seit Einführung der Abgasemissionsrichtlinie 1999 hat die Baumaschinenindustrie die Emissionen ihrer Produkte drastisch gesenkt. Stand zur Bauma 2013 die Einführung von Motoren der Stufe IV noch in den Startlöchern, so haben längst eine Vielzahl an Baumaschinen-Vertretern mit Stufe IV-Motoren und mit SCR-Technologie Einzug in die Praxis erhalten. Mit neuen Vertretern rücken Caterpillar und Zeppelin zur Bauma an – beispielsweise in Form der F-Serie bei den Kettenbaggern und Mobilbaggern.

Untertage als Zukunftsmarkt

Ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts richtet sich an den Materialumschlag, den Abbruch und das Recycling, den neue Mobil- und Umschlagmaschinen mit spezifischer Ausstattung in Form von Auslegervarianten und Anbaugeräten abdecken. Das Unternehmen hat seine Produkte um Equipment für den Untertagebau erweitert. Erstmals wird Zeppelin mit der Sparte Underground Mining auf der Bauma ausstellen - konkret sollen Kunden für die Longwall-Mining-Technologie gewonnen werden. Darum werden vier Schildausbaueinheiten als elementare Bestandteile der Hobelanlage GH 800 B im Freigelände präsentiert, das an die Halle B6 angrenzt.

Ein weiterer grundsätzlicher Baumaschinentrend betrifft die Prozessoptimierung durch Maschinensteuerung, ob 2D oder 3D. Von Baumaschinen wird heutzutage erwartet, dass sie ihren Beitrag dazu leisten, die Produktionsabläufe auf den Baustellen zu beschleunigen. Hier setzt die ab Werk integrierte Steuerung an, die in immer mehr Baumaschinen Einzug hält, wie Caterpillar und Zeppelin auf der Bauma zeigen werden. In Richtung Effizienz zielt auch ein neues integriertes Wägesystem, wenn Lade- und Transporteinsätze eine akribische Kontrolle und Optimierung der Schaufel- oder LKW-Nutzlast erfordern. Was bislang für Mittelklasse-Radlader vorgesehen ist, wird in Zukunft auch in Dumper verbaut werden, wie Messebesuchern näher gebracht wird. Auch die Wägesysteme werden zu mehr Effizienz, kürzeren Ladezyklen und niedrigeren Kosten pro Tonne beitragen.

Baumaschinen auf Messestand
Bauma 2016 in Halle B6 und im angrenzenden Freigelände: Neueste Baumaschinentechnik zum Anfassen und Bestaunen und gleichzeitig ein umfassender Überblick über alle neuen Baumaschinen und Serviceleistungen von Caterpillar und Zeppelin.
 
Weitere Informationen

www.zeppelin-cat.de

Stand: Halle B6.106 / FM. 709/9