Technik

Linemix 3000 CM 410 H und Variomix 2500 CM 400 V von SBM

Flexibles Wirtschaftswunder

SBM–Mischanlagen kommen in Österreich zum Einsatz. Die beiden mobilen Mischanlagen müssen dabei unterschiedliche Anforderungen bewältigen.

Die containermobile Mischanlage von SBM vereint die Eigenschaften einer stationären Anlage mit der Flexibilität einer mobilen Anlage und bietet den Kunden damit eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

Als wirtschaftliche Neuinvestition ist die Variomix die Antwort auf stationäre Altanlagen, für die sich auch z.B. Cemex entschieden hat. Das Unternehmen wechselt aktuell seine alte Turmanlage in Wilfersdorf/Österreich gegen eine Variomix 2500 CM 400V. Ein Umbau bzw. die Modernisierung der Altanlage wäre zu teuer und damit unwirtschaftlich gewesen und so wählte das Management eine flexible Lösung mit höherer Leistungsfähigkeit. Durch eine kostengünstigere Infrastruktur und zusätzlich gleiche Anlagen-Eigenschaften wie im stationären Bereich, erfüllt die semimobile SBM Innovation alle Anforderungen.

Betonmischanlage
Die Antwort auf stationäre Altanlagen − die flexible Betonmischanlage Variomix 2500 CM 400V von SBM.

Einfacher Standortwechsel

Die Variomix lässt sich ohne Qualitätsverlust an einem anderen Standort aufbauen und kann dort durch Vertikalmodule unkompliziert den neuen Anforderungen angepasst werden. Die ab Werk bereits vorinstallierten, betriebsbereiten Module und ein standardisierter Aufbau gewährleisten ein schnelles Umsetzen der Anlage. Mit Zusatzmodulen, wie Heizung oder Fasermodulen, kann der Mischbetrieb bei Bedarf erweitert werden.

Nonstop-Betonproduktion in den Alpen

Bei dem Vorzeige-Kraftwerkprojekt Obervermunt II der Illwerke auf der Silvretta/Österreich, ist die ganzjährige Just-in time-Betonproduktion auf 1.700 m Seehöhe gefordert. Für diese anspruchsvollen Baustellen sind die mobilen SBM-Mischanlagen vom Typ Linemix geeignet, die bei diesem Projekt ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Zwei Anlagen der Linemix 3000 CM 410 H sind im Silvretta-Gebiet parallel im Einsatz, um bis Oktober 2017 eine störungsfreie und kontinuierliche Betonerzeugung zu gewährleisten. Mit je einem 3,0 m³ Doppelwellenmischer geschieht das mit einer Mischleistung von 130 m³ Qualitätsbeton pro Stunde.

Reibungslose Logistik

Das Herzstück der Bautätigkeit ist das unterirdische Kavernenkraftwerk und der Zugangsstollen, wo die Firma Transbeton direkt vor der Vermuntspeicher-Staumauer eine Gesteinsaufbereitung errichtet hat. Hier wird vor Ort aus dem Ausbruchmaterial das Gestein für die Betonerzeugung hergestellt. Die Gesteinslagerung erfolgt über einen Hochbunker in mobiler Ausführung mit 410 m³ Lagervolumen. Um einen 24/7 Betrieb für das ganze Jahr sichern zu können, ist sowohl das Gesteinslager wie auch die Mischanlage mit isolierter Verkleidung komplett winterfest ausgeführt.

Betonmischanlage
Das Linemix-Duo im Dauerbetrieb − Ausfallsicherheit und Qualitätsbeton haben Priorität. // Credit: SBM Mineral Processing
 
Weitere Informationen