Technik

Vor Ort zerkleinern mit Backenbrecherlöffeln von MB

Mit den MB-Backenbrecherlöffeln wird das ausgebaute oder abgerissene Material direkt vor Ort – oder auch anderswo – zur Wiederverwertung aufbereitet. Unternehmen reduzieren dadurch die Kosten, die für den Transport des Materials anfallen. Durch die einfache Kombination mit dem Trägergerät kann der Backenbrecherlöffel auf allen Baustellen, ob in der Stadt oder bei beengten Platzverhältnissen sowie auch in gebirgigen und hügeligen Gebieten eingesetzt werden. Im Vergleich zum Einsatz einer raupenmobilen Brecheranlage ist der Einsatz der Backenbrecherlöffel auch umweltschonender. Minimale Staubentwicklung und ein umweltschonender Lärmpegel tragen zum umweltbewussten Einsatz bei. Das Unternehmen mit Sitz im norditalienischen Venetien bietet eine breite Palette an Backenbrecherlöffeln, zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kunden. So ist der MB-C50 geeignet für Minibagger, der MBL120-200 für Radlader, Baggerlader oder Kompaktlader. Der größte Backenbrecherlöffel, der BF150.10, wurde für Bagger ab 70 Tonnen entwickelt. In diesem Jahr hat MB zwei Neuheiten eingeführt, den BF80.3 für Bagger über 18.5 Tonnen und den BF135.8 für Bagger über 43 Tonnen. Die Backenbrecherlöffel von MB können als Ergänzung für die erste Zerkleinerung eingesetzt werden und lassen sich einfach zusammen mit der Baumaschine transportieren.

Backenbrecherlöffel
Neue Löffel für schwere Jungs: MBcrusher präsentierte Modelle für Bagger ab 18,5 Tonnen.
 
Weitere Informationen