Termine

Keynotes der Corporate Health Convention

Schlüsselthemen für eine gesündere Arbeitswelt

Arbeitsfreude und Leistungsvermögen hängen von vielen Faktoren ab: Persönliche Energiereserven gehören zweifellos dazu, der Führungsstil hat laut Studien ebenfalls großen Einfluss. Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) laufen alle Fäden zusammen. Was zukunftsfähiges BGM im Detail ausmacht,  erklären Experten auf der Corporate Health Convention am 19. und 20. Mai 2015 in Stuttgart.

Ist der Tank leer, bleibt der Wagen stehen. Das gilt auch für die körpereigenen Energiereserven: Sind sie verbraucht, ist keine Leistung möglich. Doch wie ist zu gewährleisten, dass Körper und Geist rund um die Uhr exakt die richtige Dosis an Treibstoff zur Verfügung steht? Welche Tankstellen sind zum schnellen Nachfüllen vorhanden? Experte für diese elementaren Fragen ist Slatco Sterzenbach: Der 17-fache Ironman Finisher zeigt den Messebesuchern, woher sie die Energie für einen perfekten Tag im Unternehmen beziehen können. Statt für Work-Life-Balance, Zeit-Management, Motivations-Incentives und andere „Irrtümer“ in den Unternehmensleitungen plädiert der Extremsportler für einen koordinierten Einsatz der fünf Vitalelemente Ernährung, Bewegung, Entspannung, Motivation und mentales Training. Die Zuhörer erfahren anhand von zahlreichen, sofort umsetzbaren Techniken, wie sie ein Optimum an körperlicher und geistiger Fitness erreichen. Im Zuge der Arbeitsverdichtung und der neuen mobilen Einsatzformen im Beruf erscheint der kluge Umgang mit den körpereigenen Ressourcen umso wichtiger. Auch die Unternehmen sehen sich in der Pflicht, ihre Mitarbeiter vor dauerhafter Überlastung zu bewahren.

Gesunde Führung als Praxiskonzept

„Zunehmend flexibilisierte Arbeit will gesund gestaltet werden“, unterstreicht Annette Grötzinger, Konzernexpertin Arbeits- und Organisationspsychologie bei EnBW Energie Baden Württemberg, den Zusammenhang. In ihrem Keynote-Vortrag gibt die Psychologin Einblick in die implementierten Instrumente, in Erfolgsfaktoren und die strategische Weiterentwicklung. Die Konzepte wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Corporate Health Award 2012, dem Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2013 sowie mit dem Wirtschaftswoche DEKRA Award 2014 als „wegweisende Zukunftslösung für zeitaktuelle Herausforderungen“.

Ausblick auf die Trends im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

„Der technische Fortschritt hat komplett neue Möglichkeiten für das Arbeiten geschaffen“, knüpft auch Prof. Dr. Anabel Ternès, Geschäftsführerin des Instituts für Nachhaltiges Management an der SRH Hochschule Berlin, an die Veränderungen in der Arbeitswelt an. Der Gewinn an Flexibilität gehe mit ständiger Erreichbarkeit einher und führe somit zu Stress und einer erhöhten Arbeitsbelastung. In ihrem Keynote-Vortrag stellt Prof. Ternès Trends und neue Ansätze für das BGM von morgen vor. Sie setzt Impulse, gibt Anregungen und erläutert konkrete Instrumente.

Fahnen vor Messegelände
Auch in diesem Jahr dreht sich auf der Corporate Health Convention alles ums Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement.
 
Weitere Informationen