Technik

Putzmeister präsentiert kompakte Autobetonpumpe

Schlanker, leichter Kraftprotz

Mehr Komfort in der Bedienung, Profitabilität im täglichen Gebrauch, Flexibilität im Arbeitseinsatz und konsequente Schonung der Ressourcen: Das verspricht Putzmeister für seine Autobetonpumpen neuester Generation. Aufgrund ihrer Kompaktbauweise empfiehlt sich besonders das Modell 38-5 für beengte Verhältnisse.

Bei einem Gesamtgewicht von unter 26 Tonnen bietet die Autobetonpumpe 38-5 hohe Gewichtsreserven für Zubehör und Betriebsstoffe. Laut Hersteller ist sie zudem sehr einfach zu bedienen. Das sei zum einen dem fünfarmigen Verteilermast zu verdanken, der selbst bei höchster Förderleistung von 160 Kubikmetern pro Stunde die Ruhe selbst bleibe, so ein Putzmeister-Sprecher. Zum anderen sorge die konsequente Ergonomie für effizientes Arbeiten. Auch Service- und Wartungseigenschaften hat Putzmeister optimiert: Alle relevanten Teile sind gut zugänglich, das Schraubkonzept ist durchgängig, viele Bauteile sind wartungsfrei, der Betriebsstoff-Verbrauch wurde reduziert. „Das alles dämpft die Betriebskosten spürbar“, freut sich Putzmeister-Mann Bernd Märkert.

Fünf Arme überbrücken 38 Meter

Eine verbesserte Kinematik vergrößert den räumlichen Arbeitsbereich und lässt keinen „Totraum“ entstehen. Der fünfarmige Verteilermast in Roll-Z-Faltung weist eine sehr geringe Ausfalthöhe von nur 7,4 Metern sowie sehr gute Schlupfeigenschaften auf. Das sorgt für minimale Abmessungen des Aufbaus. Das direkte Ansprechverhalten der Maststeuerung, die minimierten Mastschwingungen und das geringe Gewicht gewährleisten präzises, komfortables Arbeiten. Ausgetüftelt verlegte Förderleitungen und der harmonische Verlauf der Stahlstruktur tragen das ihre dazu bei.

Geringes Gewicht, hoher Nutzen

Die 38-5 ist die erste Autobetonpumpe, die Putzmeister nach seinem sogenannten Ergonic-blue-Konzept entwickelt hat: nach einer modernen Leichtbauweise, mit der der Hersteller helfen will, Ressourcen zu schonen, umweltschädliche Emissionen zu senken und Material einzusparen. Auch wurden neue, mit Maschinisten abgestimmte und getestete Funktionsinhalte sowie eine optimierte Menüführung in das Gerät integriert.

Steuerung nach Hausrezept

„Selbstverständlich sind die Betreiber mit der 38-5 auch gesetzlich auf der sicheren Seite, da alle gültigen Normen und Standards wie die neue EN 12001:2012 berücksichtigt sind“, betont Märkert. So hat das Aichtaler Unternehmen die geforderte permanente Kontrolle über das Zusammenspiel zwischen Abstützung, Mastbewegungen und Pumpfunktion mittels Sensorik und einer vollelektronischen Steuerung namens ESC umgesetzt.

Neben Vollabstützung bietet die Maschine auch unterschied-liche weitere Schmalabstützungsformen wie etwa K-Abstützung, Y-Abstützung oder die Sperrung des ersten Armes. Dadurch ergibt sich eine maximale Ausnützung der Reichweite bei unterschiedlichsten Baustellengegebenheiten. Ein weiterer Vorzug der durchdachten Abstützkonstruktion liegt in der Kraftableitung. So steht die Maschine im Betrieb frei auf den Beinen – Kräfte übertragen sich nicht auf den Fahrzeugrahmen.

Betonpumpe 38-5 im Baustellen-Einsat
Die Lösung für Platzprobleme: Putzmeisters Betonpumpe 38-5 im Baustellen-Einsatz.
Betonpumpe auf Lkw
Dank kluger Konstruktion lässt sich die 38-5 klein zusammenfalten und einfach transportieren.
 
Weitere Informationen