Arbeitssicherheit

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis geht in die nächste Runde

Rund 3,9 Millionen Betriebe und Einrichtungen in Deutschland können sich mit ihren Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bewerben.

Mit dem Preis werden vorbildliche Lösungen betrieblicher Prävention sowie Konzepte für gesundes und sicheres Arbeiten geehrt. Die eingereichten Best-Practice-Beispiele sollen über alle Branchen und Betriebsgrößen hinweg zum Nachahmen anregen. Gefragt sind Konzepte und Prozesse oder neuartige Produkte und Technologien - Maßnahmen, die den Arbeitsschutz im Betrieb wirksam verbessern. Teilnehmen können Unternehmen und Institutionen aller Größen, Branchen und Rechtsformen sowie Einzelpersonen. Weitere Informatio­nen zum Bewerbungsstart und die Bewerbungsunterlagen sind ab dem 25. August 2014 im Internet zu finden.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Die Gewinner werden im Herbst 2015 öffentlich geehrt. Als gemeinsame Ausrichter stehen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hinter dem Arbeitsschutzpreis. Er ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). Der Wettbewerb findet seit dem Jahr 2009 alle zwei Jahre statt.

 
Weitere Informationen