Technik

Neue Armvariante macht aus Abbruchzange eine Mobilschere

„Unser Ziel ist es, ein führender Hersteller und Lösungsanbieter für den Abbruchmarkt zu sein. Um unser Angebot im Segment Silent Demolition Tools abzurunden, bringen wir einen Mobilscherenarm für unsere Abbruchzange CC 3300 auf den Markt“, erläutert Wolfgang Hohn, Product Line Manager, Silent Demolition Tools.

Mit dem zur Bauma vorgestellten neuen Mobilscherenarm (MS) wendet sich Atlas Copco an die globale Abbruch- und Recyc­-lingbranche ebenso wie an Schrottplätze. „Wir denken an Anwendungen wie den Abbruch von Stahlstrukturen, das Schneiden und Zerlegen von Profilen, Balken, Rahmen und Bewehrungen“, ergänzt Hohn.

Die CC 3300 folgt dem Design der gesamten Hydraulik-Abbruchzangenreihe von Atlas Copco. Das System der zwei beweglichen Arme und zwei Hubzylinder hat sich bewährt: es bietet eine konstant hohe Brechkraft über den gesamten Schließvorgang. Und die Kombination eines Einfach- und Doppelblatt-Armes ermöglicht eine größtmögliche Stabilität auch unter extremen Belastungen. Die neuen Mobilscherarme (MS-Version) ergänzen die Universalarme (U-Version), Stahlschneidarme (S-Version für Sekundärzerkleinerung) und die Kastenmaul-Variante (B-Version), die alle für die CC 3300 erhältlich sind.

Die Zangenarme sind stabil auf einem zentralen Hauptbolzen gelagert. Montagezeiten beim Auswechseln der Zangenarme fallen um bis zu 75 % kürzer aus, verglichen mit getrennter Lagerung. Beide Zangenarme können als Einheit montiert und demontiert werden, denn CAPS, das Kupplungs- und Positionierungssystem, verbindet beide auch noch nach dem Ausbau. Ein Wechsel der Zangenarme auf der Baustelle ist möglich.

Abbruchzange CC 3300.
Abbruchzange CC 3300.
 
Weitere Informationen

www.atlascopco.com

Freigelände F11, Stand 1108