Industrienachrichten

14 Prozent mehr Transportbeton 2011

Nach vorläufigen Berechnungen des Bundesverbandes der Deutschen Transportbetonindustrie (BTB) stieg 2011 die Transportbetonproduktion der knapp 2.000 stationären und mobilen Anlagen um rund 14 Prozent.

Getragen wurde dieses Wachstum vor allem von der positiven Entwicklung des Wohnungsbaus, dessen Nachfragevolumen um fast 20 Prozent anstieg. Auch der Nichtwohnbau entwickelte sich für die Branche erfreulich. Erheblich beigetragen zum zweistelligen Wachstum hat auch das über das ganze Jahr offene Bauwetter, das Arbeiten fast ohne Wetterunterbrechungen erlaubte. Für das laufende Jahr rechnet der Verband nicht mit wesentlichen Einbrüchen. Weitere Steigerungen werden nicht erwartet, aber durchaus eine stabile Entwicklung.

„Auch für die kommenden Jahre rechnen wir uns anhand der anstehenden Bauaufgaben gute Chancen aus. Genannt sei hier das Stichwort des Ersatzneubaus. Dem gegenüber stehen sicher die leeren Kassen der Kommunen. Insgesamt aber blicken wir zuversichtlich nach vorne“, sagte BTB-Präsident Dr. Erwin Kern.

Fahrmischer
Es sind wieder mehr Fahrmischer unterwegs.
 
Weitere Informationen

BetonMarketing-Logo