Steinbeißer

Volvo erhält „red dot: best of the best“

Mit mehr als 14.000 Anmeldungen aus über 70 Ländern erreicht der red dot design award international mehr Anhänger der guten Gestaltung als jeder andere Design-Wettbewerb. Seine Auszeichnung, der red dot, ist das markante Gütesiegel für ästhetische Formen, bewegende Trends und verantwortungsvoll denkende Gestalter.

Nun steht fest, wer sich 2012 im Bereich Produktdesign mit der begehrten Auszeichnung schmücken darf. Produkte aus 19 Kategorien galt es zu beurteilen – von kleinsten Objekten wie Büroklammern oder Hörgeräten über Möbel bis hin zu Autos und Gebäude-Projekten.

Darunter der ausgezeichnete knickgelenkte Dumper A40F von Volvo Construction Equipment (Volvo CE). Die Gestaltung lieferte Lighthaus Industrial Design, Schweden. Der Dumper wurde speziell dafür konstruiert, neue Standards auf dem Markt zu setzen, den Volvo im Jahr 1966 mit dem ersten knickgelenkten Dumper der Welt namens „Kies Kalle“ ins Leben gerufen hat. Der 39-Tonner A40F ist das Flaggschiff von Volvo CE bei der marktführenden und innovativen F-Serie der Knicklenker und wurde auf den Gebieten Konstruktion, Funktionalität und Wartung verbessert. Maßgeblich für die Konstruktion des A40F waren Volvos Kernwerte Qualität, Sicherheit und Umweltschutz.

Bei der Gestaltung des A40F wollte das Konstruktionsteam die einzigartige Ausgewogenheit und Flexibilität des knickgelenkten Volvo-Dumpers aufnehmen und unterstreichen. Der mittig positionierte Fahrerplatz wurde ergonomisch gestaltet. Er bietet Rundumsicht und ist ein unverkennbares Volvo-Merkmal. Bei der Konstruktion der mit ROPS/FOPS geschützten Kabine wurde an Komfort und Produktivität gedacht. Das geräumige, schallgedämmte und klimatisierte Innere und die leicht zu erreichenden Bedienungselemente machen die Maschine zu einem stressfreien Umfeld. Weil der A40F weicher fährt, ermüdet der Fahrer weniger schnell.

A40F von Volvo CE
Jetzt mit Auszeichnung: der A40F von Volvo CE. // Foto: red dot design award
 
Weitere Informationen

red_dot-Logo