Arbeitssicherheit International

Europäische Organisation empfiehlt finanzielle Anreize für die Prävention

nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat aktuell den Praxisleitfaden „How to create economic incentives in occupational safety and health: A practical guide" vorgelegt.

Erarbeitet von einem europäischen Expertengremium, an dem von deutscher Seite namhafte Institutionen wie die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft und das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG) mitwirkten, empfiehlt der Bericht die Nutzung finanzieller Anreizsysteme für die Prävention und zeigt das wirtschaftliche Potenzial dieses Instruments für Unternehmen und Volkswirtschaften.

Die Veröffentlichung ist in englischer Sprache unter http://osha.europa.eu/en/publications/reports/guide-economic-incentives/view verfügbar.


 
Weitere Informationen

eu-osha-Logo

Prävention lohnt sich – noch mehr mit dem BG-Prämiensystem!

Unternehmen der deutschen Baustoffindustrie profitieren schon seit 2005 vom Prämiensystem „Wer mehr tut wird belohnt“. Für rund 7.500 erfolgreiche Anmeldungen wurden mehr als 20 Millionen Euro an Prämien gezahlt, die für ein Mehrfaches an Investitionen in innovativen und wirksamen Arbeitsschutz stehen.