Technik

Fahrzeugzubehör

Befahrbare Alu-Bodenbleche

Der Blechspezialist Graepel hat sein Sortiment um Bodenbleche aus Aluminium erweitert. Sie dienen als temporärer Belag für unbefestigte Gelände und Zufahrten.

Die Panele sind aus drei Millimeter dickem Aluminium EN-AW 5754 gefertigt und 420 Millimeter breit. Als Längen stehen 1520 und 3040 Millimeter zur Wahl. Durch Haken entsteht ein zusammenhängender Verbund. Die Bodenbleche sind sogar mit schwerem Gerät befahrbar, sofern sie auf tragfähigem Grund liegen. Für Rutschhemmung sorgt eine Prägung, die höchsten Sicherheitsansprüchen genügt.

Graepel ergänzt damit sein Sortiment feuerverzinkter Bodenbleche aus DD11-Stahl. Der Vorteil der Alu-Variante liegt im geringen Gewicht von unter sieben Kilo pro Quadratmeter. Damit punkten diese Bleche insbesondere bei häufigen Ortswechseln. Eingesetzt werden sie auf Baustellen, für Parkflächen, im GaLaBau, der Landwirtschaft, für Feuerwehreinsätze, für Open Air-Events oder, ständig mitgeführt, im Offroad-Bereich. Für letzteres bietet Graepel eine Sonderanfertigung aus vier Millimeter dicken Aluminiumplatten ohne Haken an. Durch ihre geringe Gesamthöhe von 21 Millimeter sind keine Auffahrkeile erforderlich.

Im Vergleich zu schweren Kunststoffplatten lassen sich die Panele von einer Person verlegen und mit kleinstem Raumverbrauch verstauen. Der Werkstoff gewährleistet höchsten Korrosionsschutz. Auch unter Umweltaspekten bieten die Panele viel: Der große freie Querschnitt lässt Regenwasser schnellstmöglich ablaufen. Zudem bekommt der Untergrund genügend Licht, um nach Projektende nicht als Ödland zu erscheinen. Eine Nutzung als Dauerbefestigung ist ebenso möglich wie der rein dekorative Gebrauch für ein Ambiente mit Hightech-Anmutung.      

Mobile Bodenbleche aus Aluminium
Mobile Bodenbleche aus Aluminium von Bauzulieferer Graepel. // Foto: Graepel
 
Weitere Informationen

graepel-Logo

Friedrich Graepel AG

T +49 5432 850

info@graepel.de

www.graepel.de

Graepel-Stuv GmbH

T +49 39386 27-0

info@graepel-stuv.de