Technik

Ammann wächst in neue Märkte – eine Produktübersicht

Ammann kommt deutlich gestärkt aus dem weltweiten Konjunkturtief heraus. Investitionen in den Aufbau neuer Märkte, die Vervollständigung des Produktportfolios, die Stärkung des Brands durch die Konzentration auf die Marke Ammann sowie ein kundennahes Serviceangebot machen Ammann zu einem leistungsfähigen Anbieter von Bauausrüstungen für den weltweiten Straßenbau.

Die Schweizer Traditionsfirma legt besonderen Wert auf ökologische, sichere und praxisgerechte Produkte. Für ihre globalen Kunden verbessert Ammann laufend die Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen. Die 142 Jahre alte Familienunternehmung trägt damit zur Reduktion des CO2-Gesamtausstosses in beträchtlichem Maß bei. Auf der Samoter sowie der Conexpo 2011 standen neue Anlagenvarianten ebenso im Zentrum wie die jüngsten Innovationen in der nunmehr 100-jährigen Entwicklung von Verdichtungsmaschinen.

Kontinuierliche Asphalt-Mischanlagen wie die ContiMix von Ammann sind vor allem in aufstrebenden Märkten gefragt.
Kontinuierliche Asphalt-Mischanlagen wie die ContiMix von Ammann sind vor allem in aufstrebenden Märkten gefragt.

Hohe Nachfrage nach kontinuierlichen Mischanlagen

Die Aussichten im Straßenbau beurteilt Ammann positiv. Denn: Viele Straßen dieser Welt müssen noch gebaut werden. Damit befindet sich Ammann in einer zukunftssicheren Branche, in welcher mit einem nachhaltigen Wachstum gerechnet werden darf. Mit schlanken Kostenstrukturen können Einbrüche gemeistert werden. So wird Ammann auch in Zukunft unabhängig von Defiziten einzelner Staatshaushalte sowie unsicheren konjunkturellen Entwicklungen in innovative Produkte und neue Märkte investieren können.

Besonders die neuen, kleineren Baureihen und kontinuierliche Asphalt-Mischanlagen sind in den aufstrebenden Märk­ten gefragt. Niedertemperaturasphalt und die zunehmende Beimischung von hohen Recycling-Anteilen werden zur ökono-

mischen und ökologischen Alternative zur herkömmlichen Mischguterzeugung. Hier versteht sich Ammann als Vorreiter.

Die steigenden Forderungen nach reduzierten Emissionswerten bedeuten für Ammann als den Spezialisten für zukunftsträchtige Lösungen und kostengünstige Mobilität zusätzliches Potenzial für innovative Produkte.

BlackMove II – volle Mobilität bis zu 320 Tonnen in der Stunde

Die BlackMove II setzt bezüglich Leistung und schneller Umsetzbarkeit neue Maßstäbe. Die komplette Asphalt-Mischanlage besteht aus sechs vollmobilen Trailern, die größtenteils vormontiert und verkabelt sind. Alle Schnittstellen sind mit Schnellverschlüssen versehen. Dadurch wird die Dauer der Baustellenmontage auf ein Minimum reduziert.

Die BlackMove II ist erhältlich in den vier Leistungsvarianten von 160, 200, 240 und 320 Tonnen pro Stunde.

Unterschiedlichste Erweiterungen wie etwa eine RA-Kaltzugabe oder eine Faserstoff- und Dopmittelzugabe sind konzeptionell vorgesehen und jederzeit realisierbar.

Technische Daten

Leistung

320 t/h bei drei Prozent Feuchte

Vordosierung

5 Dosiertrichter mit bis zu 14 m3 Inhalt

Trockner

11 Meter Länge und 2,5 Meter Breite

Brenner

20 Mw, Schwer- oder Leichtöl sowie Gas

Entstaubung

AFA 57 mit 65000 Nm3/h, 884 m² Filterfläche

Mischturm

Elevatormodul, fünffach Absiebung, 23 t Heissmineralsilo, 4 t Amix Mischer,teleskopierbare Stützen

Steuerung

Ammann as1

Vorteile auf einen Blick

Anlage
Fliesschema

 

 

Trockentrommel RAH100:100 Anteil Ausbauasphalt

Neue Straßen aus wertvollen Ressourcen

Die Forderung nach gesteigerten RA-Anteilen wird vor allem in europäischen Märkten immer konkreter. Das einstige Abfallprodukt – zunehmend als wertvoller Rohstoff erkannt – findet mittlerweile in Qualitätsasphalt aller Rezepturen Zugang.  Ammanns innovatives Konzept für die Aufbereitung des RA ( Reclaimed Asphalt) geht einen grossen Schritt weiter: Es erlaubt eine Erhöhung der Zugaberate auf bis zu 100 Prozent.

Die neue Trocknungs- und Erhitzungseinheit von Ammann funktioniert im Gegenstromprinzip. Sie kann bis zu 240 Tonnen Asphaltgranulat pro Stunde erwärmen. Da das Material keinen direkten Kontakt mit der Flamme hat, wird es schonend auf Temperatur gebracht. Zudem erhöht der verbesserte Trocknungs- und Erhitzungsprozess den Wirkungsgrad im Vergleich zu herkömmlichen Systemen und ermöglicht dadurch etwa 10 Prozent Brennstoffeinsparung. Die Auslauftemperaturen entsprechen denen von einbaufähigem Mischgut.

In Deutschland und der Schweiz arbeiten bereits mehrere Anlagen dieser Art. Diese erlauben es, Tragschichten aus 100 Prozent Asphaltgranulat zu produzieren.

Vorteile auf einen Blick

Anlage

Brenner für Einsatz bei schwankenden Brennstoffqualitäten

Der neu entwickelte Niederdruckbrenner MIB-V von Ammann funktioniert nach dem doppelten Venturiprinzip. Dieser einfache und robuste Brenner ist unempfindlich gegenüber Qualitätsschwankungen und Verunreinigungen im Brennstoff und garantiert einen stabilen Verbrennungsprozess auch unter schwierigsten Bedingungen.

Der niedrige Betriebsdruck erlaubt eine grosszügige Dimensionierung der Brennstoffkanäle, was zu geringem Verschleiss und niedrigem Eigenenergiekonsum führt. Der mittels Computersimulationen optimierte Verbrennungsprozess zeigt seine Wirkung auch bei den Emissionswerten, welche nochmals besser sind als bei vergleichbaren Hochdruckzerstäubern.  Zudem benötigt diese Brennerbau-form keinen unterstützenden Kompressor bei der Brennstoffzerstäubung. Der Druckluftbedarf der Anlage wird dadurch nicht erhöht und ein teurer Kältetrockner erübrigt sich.

Der MIB-V ist überall dort gefragt, wo ein stabiler Betrieb auch unter schwierigsten Bedingungen entscheidend ist. Er eignet sich vor allem für den Einsatz mit Schwer- und Leichtöl, dessen Qualität schwankend ist.

Technische Daten

Leistung

bis 24 Mw (P.C.I. des Brennstoffs 49’193 kJ/kg)

Durchfluss

bis 2200 l/h (Schweröl), bis 2400 Nm3/h (Erdgas)

Vorteile auf einen Blick

Anlage

Betonmischanlagen werden konsequent auf Ökologie getrimmt

Das Produktportfolio Beton-Mischan-lagen wird um die neuen Baureihen EcoMix und GlobalConcrete vervollständigt. EcoMix und GlobalConcrete wurden nach den tragenden Ammann Grundsätzen Ökologie, Sicherheit und Reduktion (ÖSR) entwickelt.

Die Turmanlage EcoMix trifft in der Schweiz, Deutschland und Österreich auf die grössten Märkte. Ammann treibt den Marktaufbau für seine Beton-Mischanlagen vor allem in Osteuropa und im Nahen und Mittleren Osten voran. In diesen Zielmärkten soll der Marktanteil signifikant erhöht werden.

Ökonomie und Ökologie im Zentrum der Mischanlage

Das Zusatzmodul EcoView aus der as1-Produktfamilie zeigt auf einen Blick, wie effizient die Mischanlage produziert. Die Betriebsdaten werden laufend aufgezeichnet und in verdichteter Form dem Mischmeister visualisiert. Durch das Erfassen aller relevanten Energiedaten wie Brennstoffe und elektrische Energie, Angabe der CO2-Emissionen sowie der Kosten wird der ökologische Aspekt des Mischprozesses fortlaufend transparent gemacht. Mit der Darstellung im Vergleich zur Vergangenheit lassen sich Trends und Handlungsbedarf erkennen. EcoView sensibilisiert und fördert einen energieoptimierten Betrieb der Mischanlage.

Technische Daten

Vorteile auf einen Blick

Niederdruckbrenner
 
Weitere Informationen

ammann-Logo

Ammann Schweiz AG

T +41 62 916 61 61

info@ammann-group.com

www.ammann-group.com