Vorschau auf Heft 3/2010

Neuheiten von der Bauma

Die Bauma in München – Weltmesse Nummer eins der Bau- und Baustoffmaschinen sowie der Mining-Industrie – hat auch 2010 neue Rekorde markiert. Mit mehr Ausstellern, Innovationen und mehr Internationalität. Auf 550.000 m² Ausstellungsfläche zeigten mehr als 3.000 Aussteller aus 48 Staaten ihre innovativen Produkte.

„Die Industrie der Steine + Erden“ dokumentiert die Top-Meldungen direkt von der Messe bei den Maschinenentwicklungen aus den für die Baustoff-Industrie relevanten Bereichen von A wie Absturzsicherung bis Z wie Zwangsmischer.

Bauma Messegelände

Transportbeton: Herstellen, transportieren, fördern

Mehr als die Hälfte des in Deutschland verarbeiteten Zementes wird von Transportbetonwerken abgenommen. Der Frischbeton wird mit Fahrmischern zur Baustelle transportiert und im Zusammenspiel mit Betonpumpen oder Autobetonpumpen mit Verteilermast zu den Einbaustellen gefördert. Für eine wirtschaftliche Abwicklung der einzelnen Arbeitsvorgänge ist es unverzichtbar, das Mischen, das Transportieren, das Fördern und das Einbauen des Betons möglichst reibungslos abwickeln zu können. An Fahrmischer und Betonpumpen werden daher hohe Anforderungen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit gestellt. Das Schwerpunktthema befasst sich mit dem derzeitigen Stand der Technik und stellt Neuentwicklungen und Einsatzerfahrungen vor.

Baustelle