Volvo: Anbieter von Komplettsystemen

Mit einer Palette neuer Maschinen und Serviceprodukten betont Volvo Construction Equipment sein Konzept als Lieferant für Komplettlösungen.

Zusätzlich zu einer Palette von über 60 Maschinen im Innen- und Außenbereich, einschließlich Höhepunkten wie der erheblichen Kraftstoffeinsparung durch die „OptiShift“-Technologie, mit der die neuen größeren Radlader L150F, L180F und L220F optional ausgerüstet sind, werden auch vier neue Kompaktbagger der 1,5 bis 2 t Klasse, zwei neue kompakte Radlader L20F und L25F, verbesserte Straßenfertiger und zwei neue Walzenzüge gezeigt.

Auf der Messe wird die von Volvo Construction Equipment gelieferte komplette Palette von Produkten und Dienstleistungen besonders stark betont werden, um zu demonstrieren, dass Volvo für jede Maschine eine komplette, kundengerechte Lösung bietet und alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. Der Höhepunkt der Serviceangebote von Volvo CE ist die Ankündigung, dass die Mehrzahl der neuen, größeren Maschinen, standardmäßig mit dem Telematiksystem CareTrack ausgerüstet und gleichzeitig kostenlos ein dreijähriger CareTrack-Vertrag mit dem Kunden abgeschlossen wird, der es den Eigentümern ermöglicht, sämtliche mit der Fernüberwachung gegebenen Vorteile in Anspruch zu nehmen.

Das Volvo-Team wird besonderen Wert darauf legen, Möglichkeiten der Volvo-Händler hinsichtlich Zusammenarbeit mit den Kunden aufzuzeigen, um deren Produktivität zu steigern, die Maschineneinsatzzeit zu maximieren, das Risiko zu senken und eine bessere Kostenkontrolle zu erzielen. Diese Möglichkeiten umfassen eine Vielzahl von Serviceverträgen, die Durchführung von Analysen, Anbaugeräte, Schnellkuppler, einen großen Bereich generalüberholter Maschinen, geprüfte Gebrauchtmaschinen, Volvo- Mietmaschinen, sowie von Volvo Financial Services angebotene Dienstleistungen.

Die Ausstellungsfläche auf dem Freigelände dient mehr praktischen Zwecken. Im mittleren Bereich befindet sich ein Demobereich mit aktionsgeladenen Live-Maschinenshows, begleitet durch Musik, Action, Baumaschinen und Lastkraftwagen.

Um Größe, Marktstärke und Produktbereich des Volvo-Konzerns hervorzuheben, werden Volvo Construction Equipments Schwesterunternehmen Volvo Penta und Volvo Trucks auf dem einheitlichen Volvo-Stand einbezogen sein.

OptiShift-Technologie: Kraftstoff-einsparungen bei größeren Radladern

OptiShift ist eine Weiterentwicklung von Volvos Schaltautomatik APS. Es schließt nicht nur einen neuen Drehmomentwandler mit Überbrückungskupplung und frei drehbarem Leitrad ein, sondern auch Volvos patentierte Reverse-by-Braking-Funktion (RBB). Nach der Vorstellung auf der bauma 2010 wird OptiShift für die Radlader L150F, L180F und L220F global eingeführt.

Das Wesentliche an OptiShift ist ein ausschließlich von Volvo entwickelter und konstruierter Antriebsstrang, bei dem alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind, und der somit eine einwandfrei funktionierende, dynamische und leistungsfähige Einheit bildet. OptiShift ermöglicht eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs von bis zu 15 Prozent bei Einsatzzwecken wie Laden und Transportieren, Schüttgut- und Holzumschlag sowie auch bei der Kurzzyklus-Belastung.

EC360C und EC460C mit niedrigerem Kraftstoffverbrauch

Aufgrund des niedrigeren Kraftstoffverbrauchs und der Steigerung von Leistung und Produktivität sind die verbesserten  Raupenbagger EC360C und EC460C von Volvo Construction Equipment jetzt schneller und leistungsfähiger.

Mit einer Steigerung der Motorleis-tung um mehr als zehn Prozent sind der EC360C und der EC460C in der Lage, höhere Leistungen im schweren Tiefbau, bei Erdbewegungsarbeiten und in Steinbrüchen erbringen.

Die Fahrgeschwindigkeiten sind ebenfalls gestiegen – der EC360C fährt jetzt mit 4,8 km/h verglichen mit 4,5 km/h und der EC460C mit 5,1 km/h im Gegensatz zu 4,8 km/h. Die maximale Schwenkdrehzahl der zwei Raupenbagger erhöhte sich von 9,7 U/min auf 10,3 U/min bzw. von 8,5 U/min auf 8,8 U/min.

Wegen der Leistungssteigerungen wurden die Gesamtkonstruktion und wichtige Bauteile verstärkt, um den erhöhten Beanspruchungen standzuhalten.  Durch ein neu entwickeltes Schweißverfahren wurden Ausleger und Arme erheblich robuster.

Aufbauhersteller und Volvo CE kooperieren bei Dumpern

Eine der Innovationen bei den knickgelenkten Dumpern von Volvo CE ist das Kipperchassisprogramm, das Aufbauherstellern ein Modulsystem als Grundlage für verschiedene weitere Aufbauversionen zur Verfügung stellt.

Unter Verwendung der knickgelenkten Dumper der E-Serie mit einem Standard- oder verlängerten Rahmen als Grundlage, können die Aufbauhersteller – häufig in Zusammenarbeit mit Volvo-Händlern – einen großen Bereich von Spezialbaustellenfahrzeugen schaffen, wie zum Beispiel Hakenlifter, Containertransporter, Betonmischer, Baustellentraktoren, Rohrtransporter, Holzhäcksler oder Holztransporter, und somit die Kundenwünsche in verschiedenen Bereichen erfüllen.

Volvo CE entwickelte ein speziell angelegtes Webportal mit Zeichnungen, Diagrammen und technischen Anweisungen, um die entsprechenden Arbeiten auf einem Kipperchassis durchführen zu können.

Komplettlösungen auch für Knicklenker

Zusätzlich zu dem A25E-Chassis mit Hakenlifter werden auf der bauma auch drei andere knickgelenkte Volvo-Dumper mit „traditionellen“ Mulden zu sehen sein. Die Vollfederung (Full Suspension – bei der Typenbezeichnung mit FS gekennzeichnet) ergibt eine gute Geländegängigkeit. Dies führt zu einer wesentlichen Steigerung des Fahrerkomforts, wodurch wiederum die gesamte Produktivität gesteigert wird. Leere Rückfahrten sind wegen der ruhigen sicheren Fahrt, selbst in rauem Gelände, erheblich schneller, was die Arbeitszyklen weiter beschleunigt.

Das FS-System von Volvo besitzt eine automatische Niveau- und Stabilitätskontrolle. Es erfasst mit Hilfe von Sensoren ständig die Stellung der Achsen und passt die Federung den veränderten Bedingungen an. Unebene Stellen werden absorbiert, und die Maschine bleibt beim Fahren, Beladen und Entladen auf gleicher Höhe. Ebenso sind die Schwingungen wesentlich geringer als bei konventionellen Maschinen, und das dadurch gegebene, gleichmäßige Fahrverhalten führt zu einer geringeren Ermüdung der Fahrer, was eine erhebliche Steigerung der Effizienz zur Folge hat.

www.volvoce.com

Halle C4: 623-723, Freigelände: 501/503/1

Die Volvo-Radlader werden ab der Bauma mit „OptiShift“ ausgestattet
Die Volvo-Radlader werden ab der Bauma mit „OptiShift“ ausgestattet
Volvo-Dumper besitzen eine Vollfederung
Volvo-Dumper besitzen eine Vollfederung
Raupenbagger 460 C
Raupenbagger 460 C