Hazemag: Flexible Absiebung, neue Prallmühle

Die Hazemag & EPR GmbH, Dülmen, präsentiert eine neue Generation von Rollenrosten zur Vorabsiebung in Brechanlagen, den sogenannten VARIO-wobbler. Das Besondere ist, dass der Abstand zwischen den einzelnen Wellen und damit die abgesiebte Körnung per Knopfdruck stufenlos (durch ein mechanisch-hydraulisches System) innerhalb weniger Minuten verstellt werden kann – während des Betriebes und ohne Werkzeug. Eine schnelle und flexible Reaktion auf wechselnde Anforderungen ist somit möglich, und der Rost hat immer die richtige Einstellung:

Das ist besonders in folgenden Fällen interessant:

Bei konventionellen Schwingsieben müssten für diese Fälle die Siebbeläge aufwendig gewechselt werden. Die neuen variablen Rollenroste ersetzen in Brechanlagen problemlos diese konventionellen Siebe; sie können ein- oder mehrstufig gebaut werden, um bestehende Einbauhöhen zu überbrücken. Durch die unterschiedlichen Stufen wird das Material mehrfach umgewälzt, wodurch sich das Feingut aus den oberen Schichten löst, sich aber auch das grobe Material von anhaftenden Feinanteilen reinigt. Feuchte Bestandteile des Materials, die häufig in den feinen Körnungen konzentriert sind, werden vor dem Brechen ausgeschleust, um so Probleme mit Anbackungen im Brecher zu vermeiden, wobei der Rollenrost selbst unempfindlich gegenüber klebrigen Materialien ist. Alle Wellen des VARIOwobbler sind mit Einzelantrieben ausgerüstet.

Der Einsatz von Rollenrosten führt zu einer erhöhten Betriebssicherheit und zu reduzierten Energie- und Betriebskosten. Durch den horizontalen Transport des Materials auf dem Rollenrost wird der Brecher schonend und kontrolliert beschickt. Durch Heraussieben der Feinanteile wird er entlastet. Dies führt zu einem geringerem Verschleiß und einem reduzierten Energieverbrauch, sowie im besten Fall zu einer kleineren Brechergröße.

Sandprallmühle AP-KV für Brechsand und Splitte

Auf der Messe in München hat der Klassiker seit mehreren Jahren einen Stammplatz, doch dieses Jahr kommt die Sandprallmühle in neuer Aufmachung daher: durch vier großzügige Türen ist die Maschine komplett zugänglich; das bedeutet Pluspunkte für Service und Wartung.

Nicht nur das Äußere wurde modernisiert, auch die neue Technik kann sich sehen lassen: Die Schlagleisten werden seitlich eingeschoben, so dass sie einfach und schnell austauschbar sind, und die Prallwerke werden auf Knopfdruck hydraulisch verstellt; weitere Vorteile in Sachen Handling. Das Gehäuse ist mit handlichen, leicht auswechselbaren Verschleißteilen gepanzert.

Als Sekundär- oder Tertiärmaschine bricht sie sehr variabel sowohl grob als auch fein. Mit Kies, Granit, Basalt oder auch Schlacke kann aus Aufgabekörnungen von bis zu 100 mm Brechsand, Fein- oder Grobsplitt mit geringem Fülleranteil hergestellt werden. Die Splitte weisen hierbei eine exzellente Kornform auf.

Eine Aufgaberinne komplettiert die Anlage. Sie führt zu einer optimalen Materialverteilung auf der gesamten Rotorbreite und zu einer gleichmäßigen Abnutzung der Schlagleisten.

www.Hazemag.de

Dreistufiger VARIOwobbler zur Vorabsiebung von Feinanteilen
Dreistufiger VARIOwobbler zur Vorabsiebung von Feinanteilen
Hazemag Prallmühle AP-KV
Hazemag Prallmühle AP-KV