Fractum Brecher jetzt bei der LST-Group

Die LST Group hat einen weiteren wichtigen Partner gewonnen und startet 2010 die Kooperation mit der Fractum GmbH.

Kernprodukt der Fractum GmbH ist der so genannte Fractum-Brecher. Dieser bietet zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Methoden und Maschinen, die in Stahlhütten, Steinbrüchen und bei massiven Abbrucharbeiten zum Einsatz kommen – seien dies nun Fallkugeln, hydraulische Hämmer oder Sprengungen. Mit einer Schlagkraft von bis zu 400.000 Joule ist die Energie des Brechers dabei 30mal höher als die des größten Hydraulikhammers. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz bietet vier verschiedene Versionen seines Brechers an und stellt aktuell mit dem Fractum 400 ein neues Modell vor.

Das Fractum-System garantiert Ressourcenersparnis, Prozessoptimierung sowie verbesserte Arbeitsbedingungen. Eingesetzt in Eisen- und Stahlwerken zerteilt der Brecher Schlacke, Stahl- und selbst glühend heiße Metallbären vor Ort und zerkleinert in Steinbrüchen und Minen Gesteinsblöcke von mehr als 200 Tonnen. In der Abbruchindustrie werden die Brecher beispielsweise für den Rückbau von Rollbahnen und Bunkern verwendet. Leistungsstark, robust und präzise passt das System zu jedem größeren Trägergerät. Darüber hinaus arbeitet der Brecher besonders geräuscharm und sicher.

Die Kunden der zweiten Version – dem heutigen Fractum Brecher – kommen aus der Stahlindustrie und Steinbrüchen. Der älteste Fractum Brecher läuft seit mehr als fünf Jahren bei ThyssenKrupp auf einer Schlacke-Deponie 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr und hat inzwischen mehr als 8000 Betriebsstunden geleistet. Die Anzahl der Schläge entscheidet über die Lebensdauer des Gerätes. In Stahlwerken hat sich gezeigt dass die Zuverlässigkeit sehr hoch ist. Die Kraft des Brechers lässt mit dem Alter der Maschine nicht nach. Abnutzung und Verschleiß haben keinen Einfluss auf die Schlagkraft.

www.lst-group.com

Freigelände F9, Stand N915/1

Fractum-Brecher: ungeheuere Leistung und Brechkraft
Fractum-Brecher: ungeheuere Leistung und Brechkraft