Finmac – ferngesteuerter Abbruch

Finmac präsentiert den ferngesteuerten elektrischen Abbruch-Roboter Finmac F16 auf der Bauma 2010. Das Gerät wurde für sichere und effiziente Abbrucharbeiten in beengten und gefährlichen Arbeitsbereichen entwickelt. Ein Elektromotor treibt die Maschine und Anbaugeräte an, was den emissionsfreien Betrieb in Innenbereichen ermöglicht.

In Finmac-Produkten steckt jahrelange Praxiserfahrung von Betreibern in Abbruch und Aufstemmarbeiten. Die technischen Hauptkomponenten stammen von weltweit führenden Zulieferern und gewährleisten Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit.

Der F16 besitzt ein außergewöhnliches Design von Ober- und Unterwagen. Das Versorgungskabel sitzt am Unterwagen, was die durchgängige 360°-Drehung des Oberwagens ermöglicht. Der niedrige Schwerpunkt sorgt für sehr gute Stabilität im Abbrucheinsatz und beim Versetzen der Maschine. Dabei lassen sich Ausleger und Unterwagen demontieren, wenn im Innenbereich kompakte Transportabmessungen oder reduzierte Aufstellgewichte erforderlich sind.

Die computergestützte Fernsteuerung arbeitet mit störungsfreien Funksignalen bis in Entfernungen von 300 Metern. In sicherem Abstand ist der Bediener somit vor herab fallendem Schutt oder gefährlichen Stäuben geschützt. Bei Bedarf kann die Maschine in beengten Arbeitsbereichen auch von außen gesteuert werden.

Finmac F18R ist die Schwerlast-Ausführung für industrielle Anwendungen, zum Beispiel für Aufstemmarbeiten in Zement-Brennöfen. Der F18R besitzt verstärkte Abdeckungen, gut geschützte Hubzylinder und Ausleger sowie einen Druckluft-Hydraulikölkühler, der den Betrieb unter hohen Umgebungstemperaturen erlaubt.

Die Finmac-Maschinen eignen sich für die vielfältigsten Anwendungen und können mit unterschiedlichen Anbaugeräten – wie Hämmer, Brecher, Scheren, Greifern, Schaufeln, etc. – ausgerüstet werden.

Der Stammsitz von Finmac Demolition Oy liegt im finnischen Vaasa, der Vertrieb aller Finmac-Produkte erfolgt über ein weltweites Händlernetz.

www.finmac.fi

Halle A1, Stand 214

Der Finmac F16
Der Finmac F16