Terex verkauft Atlas Unternehmen

Die Terex Corporation gab den Abschluss einer Vereinbarung zum Verkauf der Atlas Heavy Construction Unternehmen mit Niederlassungen in Ganderkesee, Delmenhorst (Lkw-Ladekrane) und Vechta (Komponenten) bekannt. Bestandteil der Transaktion sind die Vertriebsniederlassung im englischen Bradford und die Terex-Minderheitsbeteiligung am chinesischen Atlas Joint Venture. Die Veräußerung wird durch einen Kapitaltransfer unterstützt. Der Abschluss der noch durch die Aufsichtsbehörden zu prüfenden Transaktion wird für das zweite Quartal 2010 erwartet.

Ron DeFeo, Terex Vorstandsvorsitzender und CEO, erläuterte: „Wir haben Atlas im Jahr 2001 mit der Absicht übernommen, einen qualitativ hochwertigen Standardbagger in einem global wettbewerbsfähigen Baumaschinenportfolio zu positionieren. Ziel unserer Strategie war die Weiterentwicklung des regional gut aufgestellten Atlasbaggers. Wir sind jedoch nie in der Lage gewesen, die für einen Erfolg erforderlichen Kostenvorteile zu erzielen. Trotz Restrukturierung ist unter den schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen 2009 ein operativer Verlust in Höhe von 61 Millionen US-Dollar entstanden. Zwei Drittel dieses Verlustes sind Construction-Produkten zuzuschreiben.“

Zu den Produktlinien, die in neuen Besitz übergehen, gehören Raupen-, Mobil- und Zweiwegebagger, Lkw-Ladekrane und die Materialumschlagmaschinen der Marke Terex Atlas. Die Atlas Unternehmen sind Bestandteil des Terex Construction Segmentes – mit Ausnahme der Lkw-Ladekrane, die zum Terex Bereich Cranes gehören.

Die in Deutschland gefertigten Terex Compact-Maschinen, darunter Mini-, Midibagger und Kompaktradlader, sowie die Terex Fuchs Materialumschlagmaschinen verbleiben im Terex Construction Segment. Ausgenommen von der Vereinbarung sind auch die in Großbritannien hergestellten Produkte wie knickgelenkte und starre Muldenkipper und Baggerlader.

Die Beschäftigungsverhältnisse der etwa 800 Mitarbeiter in Deutschland und Großbritannien werden angeblich von der neuen Eigentümerin übernommen.

www.terex.com