Vliesstoffe: Die Zukunft bauen

Innovative Anwendungen widerstehen höchsten Anforderungen

Steigende Ölpreise, der Klimawandel und aktuelle Gesetze zur CO2-Reduktion zwingen Baustofflieferanten dazu, innovative Lösungen zu entwickeln und neue Technologien kreativ einzusetzen. Die weltweit führende Vliesstoff-Ausstellung Index 08, die vom 15. bis 18. April 2008 in den Hallen der Geneva Palexpo, Genf/Schweiz stattfindet, präsentiert fortschrittliche Vliesstofftechnologien für die Bauindustrie, die sich zu einer Schlüsselkomponente für zukünftiges Bauen entwickeln können.

Vliesstoffe können einen großen Beitrag zum Bau kohlendioxidemissionsfreier Häuser leisten. Architekten, Bauingenieure und Bauunternehmen sind auf der Suche nach entsprechenden Baustoffsystemen, und Vliesstoffe bieten eine innovative Lösung für diese Anforderungen. Unperforierte Vliesstoffe, als Dämmmaterial eingesetzt, verringern das Eindringen von Luft und verbessern die Energieeffizienz und die Feuchtigkeitsregulierung. Für den Bauunternehmer und Hauseigentümer ergeben sich somit sowohl beim Bau als auch auf lange Sicht Einsparungen.

Vliesstoffe tragen auch den jüngsten Entwicklungen bei Flach- und Giebeldächern Rechnung. Immer strengere Bauvorschriften, Regelungen zur Energieeinsparung und, bis zu einem gewissen Grad, das sich verändernde Klima erfordern atmungsaktive und wasserdichte Unterspannbahnen für Giebeldächer sowie als Basis für bituminöse Schalungsbahnen. Für beide Anwendungen sind die vielseitigen Vliesstoffe bestens geeignet.

Geovliesstoffe für Infrastrukturprojekte

Geovliesstoffe sind spezielle Vliesstoffe für den Tiefbau und Landschaftsbau und bilden die Basis für zahlreiche Projekte in den Boom-Ländern China und Dubai. Die rasante Entwicklung der Infrastruktur in diesen Ländern führte zu einer hohen Nachfrage nach Vliesstoffen in den Bereichen Grundwasserschutz, Straßen- und Eisenbahnbau sowie beim Bau von Häfen und Flughäfen, denn sie erfüllen die Anforderungen dieser anspruchsvollen Anwendungen – hohe Festigkeit, Reiß- und Durchstoßfestigkeit, geringes Gewicht und Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen.

Lange Haltbarkeit steht an erster Stelle

Die Behandlung dieser Geotextilien mit umweltfreundlichen Additiven verbessert ihre wasserabweisenden Eigenschaften und verhindert den vorzeitigen biologischen Abbau, denn bei Anwendungen wie der Befestigung von Flussufern steht eine lange Haltbarkeit an erster Stelle. Dank ihrer Vielseitigkeit eignen sich Vliesstoffe auch für die Absicherung von Deponien und für Drainage- und Filteranwendungen, da sie gute Barriereeigenschaften besitzen.

Mehr als 500 Aussteller

Experten aus Forschung und Entwicklung, Bauteil- und Modulkonstruktion, Textiltechnik, Wissenschaft, Einkauf, Werkstoffspezifikation und Produktion bietet die Index 08 ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Produktvorstellungen, wissenschaftlich-technischen Vorträgen und zwanglosen Treffen für den Austausch von Informationen, die Erarbeitung neuer Lösungen und den Aufbau persönlicher Kontakte. Über 500 Unternehmen aus 36 Ländern sind bereits als Aussteller angemeldet. Die gesamte Standfläche beträgt 21000 m2. Zu dieser alle drei Jahre in Europa stattfindenden Ausstellung werden Besucher aus über 100 Ländern erwartet.

www.index08.org