Beton- und Fertigteilindustrie macht Ernst mit Staubbekämpfung

In Zusammenarbeit mit der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft haben die Industrieverbände der Betonfertigteil-, Zement- und Gesteinsindustrie im Januar 2008 Praxisseminare zum Thema Quarzfeinstaub und zur Umsetzung des „Sozialen Dialoges Quarzfeinstaub“ durchgeführt. Mit Teilnehmerzahlen zwischen 40 und 60 Unternehmern fanden die Veranstaltungen ein breites Interesse.

Themenschwerpunkte waren die Information über Quarzfeinstaub am Arbeitsplatz sowie dessen Gefahren und Maßnahmen zur Minimierung des Gesundheitsrisikos für die Arbeitnehmer. Es wurde ausgeführt, in welchen Industriezweigen und bei welchen Tätigkeiten mit einer erhöhten Quarzfeinstaubexposition zu rechnen ist, welche guten Praktiken zur Minimierung dieser Exposition ergriffen werden sollten und wie die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer gegenüber der Europäischen Kommission dokumentiert werden.

Die Veranstaltungen sind Zeichen für das Engagement der verbandlich organisierten Unternehmen bei der Umsetzung des Sozialen Dialoges Quarzfeinstaub und die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verbänden und BG.

Alice Becker, Bundesverband Deutsche Beton- und Fertigteilindustrie e.V.

Die Veranstalter und Referenten der Praxisseminare (v.l.: Dr. Reimann (StBG), Becker (BDB), Nelles (MiRo), Woywadt (VDZ), Schumacher (BKS) es fehlen: Dr. Kern (StBG), Dr. Lipus (VDZ))
Die Veranstalter und Referenten der Praxisseminare (v.l.: Dr. Reimann (StBG), Becker (BDB), Nelles (MiRo), Woywadt (VDZ), Schumacher (BKS) es fehlen: Dr. Kern (StBG), Dr. Lipus (VDZ))