Monier GmbH: Werk Mainburg absolviert erstes Wiederholungsaudit

Am 16.11.2007 wurde die Urkunde anlässlich des ersten Wiederholungsaudits zum bereits 2003 vergebenem Gütesiegel „Sicher mit System“ an die Firma Monier GmbH – vormals Lafarge Dachsysteme GmbH – Werk Mainburg, verliehen.

Das Dachsteinwerk Mainburg ist mit einer jährlichen Produktionskapazität von 30 Millionen Betondachsteinen (Marke Braas), 80 Beschäftigten und drei Produktionsstraßen
(Ringanlagen) das zweitgrößte deutsche Dachsteinwerk. Nach der Entscheidung im Jahr 2002, das Arbeitsschutzmanagementsystem „Sicher mit System“ für alle Standorte einzuführen, wird dieser eingeschlagene Weg konsequent weitergeführt.

 Das Wiederholungsaudit für das Werk Mainburg fand im September 2007 statt. Bei der Überprüfung wurden Kerninhalte wie

auf ihre Leistungsfähigkeit als System kontrolliert.

Dipl.-Ing. Ulrich Kretschmer überreichte die Urkunde an Werksleiter Dipl.-Ing. Üffink und beglückwünschte ihn zur erfolgreichen Auditierung. Üffink beschrieb, wie mit der Einführung des Arbeitsschutzmanagementsystems im Betrieb ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess eingesetzt hat, der sich durch stark rückläufige Unfallzahlen bereits heute positiv auswirkt. Der systematische Ansatz gewährleiste, dass Schwachstellen erkannt und konsequent beseitigt werden. Endziel sei, die Zahl der Arbeitsunfälle auf Null zu senken.

Wilfried Reinl, StBG

Ulrich Kretschmer übergibt die Urkunde an Werksleiter Thomas Üffink
Ulrich Kretschmer übergibt die Urkunde an Werksleiter Thomas Üffink