Euroclass-Neuheit von Ammann: Kreisschwinger mit Doppel-Lagerung

Höhere Aufgabeleistungen erfordern größere Siebflächen. Diese wiederum bedingen größere Lager bzw. Unwuchten. Da aus konstruktiven Gründen wie auch aufgrund von Einbauverhältnissen die Unwuchtwelle nicht endlos vergrößert werden kann, werden Siebmaschinen an Stelle von einem mit zwei kleineren Erregern und somit auch mit einer doppelten Lagerung ausgeführt. Die Erregerwellen werden bei Kreisschwingern mit einem Zahnriemen synchronisiert.

Die Vorteile dieser Konstruktion:

Sämtliche Teile der Maschine wurden so konstruiert, dass sie fertigungstechnisch ausgereift sind und sich durch hohe Wartungsfreundlichkeit auszeichnen. Durch moderne Fertigungstechnologien wird so höchste Genauigkeit und somit eine einwandfreie Qualität sichergestellt.

www.ammann-group.com

Kreisschwinger mit Doppellagerung
Kreisschwinger mit Doppellagerung