Terex als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Wolfgang Clement überreichte Dortmunder Maschinenbauer für seine herausragende Personalarbeit das Gütesiegel „Top Job“

Die Terex GmbH gehört zu den 100 besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Das hat der diesjährige bundesweite Unternehmensvergleich der Wirtschaftsinitiative „Top Job“ ergeben, mit dem bereits seit fünf Jahren herausragende Personalpolitik in mittelständischen Unternehmen ermittelt und honoriert wird. Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement zeichnete das Dortmunder Unternehmen Ende Januar 2007 bei einem feierlichen Festakt im Duisburger Landschaftspark Nord mit dem begehrten „Top job“-Gütesiegel aus.

Der Mentor der Mittelstandsinitiative würdigt damit die Verdienste von Terex in den Bereichen „Führung und Vision“, „Motivation und Dynamik“, „Kultur und Kommunikation“, „Mitarbeiterentwicklung und Perspektive“, „Familien- und Sozialorientierung“ sowie „internes Unternehmertum“.

Zuvor musste der Hersteller leistungsstarker Hydraulikbagger allerdings ein strenges zweistufiges Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen überstehen. Mit Hilfe eines Fragebogens erfassten die Personalexperten um Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch zunächst die Kennzahlen des Unternehmens. In einem zweiten Schritt folgte eine detaillierte Online-Mitarbeiterbefragung.

Terex stellte sich dieser Untersuchung aber selbstbewusst und gerne, wie Geschäftsführer Dr. Heribert Bussmann in einer ersten Stellungnahme verriet: „Wir wissen ja, dass wir für unsere Mitarbeiter einen guten Job machen. Unternehmen, in denen Personalmanagement keinen hohen Stellenwert genießt, beteiligen sich an einer solchen Initiative erst gar nicht.“

Umso erfreuter zeigte er sich über die gute Platzierung in dem starken Wettbewerbsumfeld: „Wir zählen jetzt zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Das macht uns für hoch qualifizierte Arbeitnehmer zukünftig noch attraktiver.“

In ihrer Analyse hoben die Fachleute aus St. Gallen besonders die Leistungsorientierung bei der Terex GmbH sowie die Unternehmenstransparenz hervor. Flexibilität und Schnelligkeit bilden für das Unternehmen nicht nur bei den Produkten, sondern eben auch beim Personalmanagement das Erfolgsrezept.

Ein Beispiel ist die unkomplizierte, aber wirkungsvolle Lösung von Problemen in der Fertigung der Bagger, die überall auf der Welt in großen Tagebauen eingesetzt werden: In den Produktionshallen wurden an mehreren Stellen „Meeting Points“ eingerichtet, an denen sich täglich Mitarbeiter aus Konstruktion, Disposition, Einkauf und Produktion treffen. Vor Ort werden etwaige Probleme im Fertigungsablauf besprochen, lokalisiert und die Lösung mit eindeutig definierten Zuständigkeiten in Angriff genommen.

Fragt man die insgesamt 354 Beschäftigten des 1876 gegründeten Unternehmens, so betonen sie oft den Stolz auf das Produkt und ihre Verbundenheit mit der traditionsreichen Firma. Darüber hinaus wissen sie die Kultur des respektvollen Umgangs ebenso zu schätzen wie den Teamgeist und die ausgeprägte Lösungsorientierung.

Alle 100 Unternehmen, die im diesjährigen Unternehmensbereich prämiert wurden, werden in dem von Bruch und Clement herausgegebenen Buch „Top Job – Die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand“ vorgestellt. Zudem werden sie ausführlich auf der Website www.topjob.de präsentiert und mit professioneller Basispressearbeit unterstützt.