www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 2/06 > Innerbetrieblicher Transport von Big-Bags

[Die Industrie der Steine + Erden]






Innerbetrieblicher Transport von Big-Bags

Kontakt: Asphaltmischwerke Mecklenburg GmbH & Co. KG, 19086 Consrade
Hans Joachim Witt, Tel.: (03 85) 2 08 02-0




Problem

In einem Asphaltmischwerk werden die Zuschlagstoffe über Doseure und nachgeschaltete Fördereinrichtungen, wie z. B. Förderbändern oder Becherwerken, dem Produktionsprozess zugeführt. Von Zeit zu Zeit werden für das Mischgut Zuschlagstoffe benötigt, die in sogenannten Big-Bags angeliefert werden. Da hiervon keine großen Mengen verarbeitet werden, lohnt für das innerbetriebliche Handling in der Regel die Anschaffung eines Gabelstaplers nicht . Der Transport der ca. 1 t schweren Big-Bags vom Lagerplatz zum Mischwerk erfolgt dann häufig mit Gabelhubwagen.

Der Transport ist nicht ganz ungefährlich, da die zwei auf einer Palette mit einer Schrumpfhaube versehenen Big-Bags, bedingt durch Unebenheiten auf dem Gelände, zum Umkippen neigen. Damit sind die mit dieser Arbeit beauftragten Mitarbeiter einer ständigen Unfallgefahr ausgesetzt. Darüber hinaus ist der Transportprozess sehr kraftaufwendig, bindet den Einsatz von drei Arbeitskräften und nimmt einige Zeit in Anspruch. Gründe genug, um sich nach einem effektiveren Transportsystem umzusehen.




Praxislösung

In einem Asphaltmischwerk wurde ein Lastaufnahmemittel entwickelt, mit dem Big-Bags mittels eines handelsüblichen Radladers sicher und schnell transportiert werden können. Auf die Anschaffung einer Ladegabel als Schnellwech-seleinrichtung wurde aus Kostengründen verzichtet, da die Einrichtung, wie gesagt, nur selten benötigt wird.

Gemeinsam mit einem Hersteller für Lastaufnahmemittel wurde eine Einrichtung entwickelt, die an die Schaufel schnell und sicher an- bzw. abgebaut werden kann. Seitliche Führungen verhindern ein Kippen. Da diese seitlichen Führungen auch entfernt werden können, ist es möglich, mit dieser Sondertransportgabel Paletten mit anderer Ladung gefahrlos zu transportieren.

Vom Hersteller der Transporteinrichtung wurde eine entsprechende Prüfbescheinigung ausgefertigt und eine Betriebsanweisung für den sicheren Einsatz erstellt. Darüber hinaus wurde vom Hersteller des Radladers eine schriftliche Bescheinigung darüber eingeholt, dass die Herstellergarantie nach wie vor besteht, da sich die Umbauten im Rahmen der technischen Daten des eingesetzten Radladers sowie des Lastaufnahmemittels für eine bestimmungsgemäße Verwendung bewegen.




Der Transport des Big-Bags mit Hilfe eines Hubwagens ist eine mühsame und risikoreiche Arbeit
Der Transport des Big-Bags mit Hilfe eines
Hubwagens ist eine mühsame und risikoreiche Arbeit


Mit Hilfe der neu entwickelten Sondertransportgabel läßt sich das Gut einfach und bequem mit dem Radlader transportieren
Mit Hilfe der neu entwickelten Sondertransportgabel
läßt sich das Gut einfach und bequem mit dem Radlader transportieren


Die Gabel wird in die Schaufel des Laders eingebaut
Die Gabel wird in die Schaufel
des Laders eingebaut




Erfahrung

Die hier beschriebene Transporteinrichtung wird in dem Mischwerk seit geraumer Zeit eingesetzt. Die Mitarbeiter schätzen den flexiblen und sicheren Einsatz des Anbaugerätes. Unsichere und kraftaufwendige Transportvorgänge mit dem Gabelhubwagen gehören jetzt der Vergangenheit an.








Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/06 | Zurück zu unserer Homepage