www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 2/05 > Förderpreisverleihung > Fotogrametrische Vermessung von Steinbruchwänden

[Die Industrie der Steine + Erden]






Förderpreis-Logo   Jürgen Lahme, Heiko Sykora
B.H.W. Briloner Hartstein Werk GmbH & Co. KG

Preisträger "Sicherheitstechnik"


Fotogrametrische Vermessung von Steinbruchwänden

Bei der Gewinnung von Naturstein in Steinbrüchen wird häufig das Großbohrloch-Sprengverfahren angewandt. Für eine sichere Durchführung der Sprengarbeiten ist eine exakte Vermessung der Steinbruchwand zwingend erforderlich. Die dabei eingesetzten Messverfahren entsprechen entweder nicht mehr den heutigen Sicherheitsanforderungen – Mitarbeiter halten sich zur Ermittlung der relevanten Kenndaten im Bereich der Bruchkante oder am Wandfuß auf – oder verursachen hohe Kosten.
Im Unternehmen Briloner Hartstein Werk GmbH & Co. KG wurde von Jürgen Lahme und Heiko Sykora ein neuartiges Verfahren zur Vermessung von Großbohrlochsprenganlagen entwickelt. Dabei wird unter Verwendung einer handelsüblichen Digitalkamera die Bruchwand fotografiert. Mit Hilfe eines EDV-Programms werden anschließend durch Anwendung des Prinzips der Fotogrametrie die wichtigsten zur Sprengung erforderlichen Kenngrößen berechnet.
Die Jury hat Jürgen Lahme und Heiko Sykora den Sonderpreis in der Kategorie „Sicherheitstechnik“ zuerkannt, weil mit diesem innovativen Messverfahren Steinbruchwände präzise, schnell und umfassend vermessen werden können.
Die Jury weist darauf hin, dass damit erstmals ein Messverfahren zur Verfügung steht, das kostengünstig und einfach einzusetzen ist. Damit liegen die besten Voraussetzungen vor, dass diese Innovation eine weite Verbreitung in allen Unternehmen der Naturstein-Industrie finden wird.



Heiko Sykora (links) und Jürgen Lahme „vermessen“ die Steinbruchwand Die Bruchwandvermessung erfolgt mit Hilfe einer handelsüblichen Digitalkamera und einem EDV-Programm
Heiko Sykora (links) und Jürgen Lahme „vermessen“ die Steinbruchwand Die Bruchwandvermessung erfolgt mit Hilfe einer handelsüblichen Digitalkamera und einem EDV-Programm


Durch Anwendung der Fotogrametrie werden die Sprengparameter errechnet Dipl.-Ing. Helmut Ehnes gratuliert Heiko Sykora zum Förderpreis
Durch Anwendung der Fotogrametrie werden die Sprengparameter errechnet Dipl.-Ing. Helmut Ehnes gratuliert Heiko Sykora zum Förderpreis




Zurück zum Beitrag über die Verleihung






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/05 | Zurück zu unserer Homepage