www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 2/05 > Förderpreisverleihung > Nutzerfreundliche Befestigung von Schutzgittern

[Die Industrie der Steine + Erden]






Förderpreis-Logo   Andreas Bosch, David Framke,
Jörg-Christian Cornelsen,
Lothar Ohm
Rigips GmbH, Bodenwerder
Framke GmbH


Preisträger "Sicherheitstechnik"


Nutzerfreundliche Befestigung von Schutzgittern

Wirkungsvolle Schutzgitter müssen mit Maschinen oder Anlagenteilen fest verbunden sein. Hierfür werden im Regelfall Schraubverbindungen eingesetzt. Im Reparaturfall lassen diese sich aber wegen Korrosion oft nur schwer lösen. Deshalb werden dann solche Verbindungen mechanisch getrennt und die Schutzgitter – nach Abschluss der Arbeiten – nur noch unbefestigt eingehängt.
Andreas Bosch, Jörg-Christian Cornelsen, David Framke (Framke GmbH) und Lothar Ohm (Framke GmbH) im Werk Bodenwerder der Rigips GmbH haben jetzt einen Schnellriegel zur einfachen Montage und Demontage von Schutzgittern entwickelt. Wesentliches Gestaltungsmerkmal des neuen Systems ist es, dass dieser unter Benutzung von Werkzeug mit wenigen Handgriffen gelöst werden kann und dabei das Schutzgitter kontrolliert in die Stellung „offen“ kippt. Damit ist unmittelbar erkennbar, welches Schutzgitter seine Funktion erfüllt und welches nicht. Für diese Idee erhalten Andreas Bosch, Jörg-Christian Cornelsen, David Framke und Lothar Ohm den Sonderpreis in der Kategorie „Sicherheitstechnik“. Die Jury weist darauf hin, dass durch diese Neuentwicklung die Montage und Demontage von Schutzeinrichtungen erheblich erleichtert und damit insgesamt die Akzeptanz von Schutzeinrichtungen erhöht wird.
Darüber hinaus betont die Jury, dass dieses Befestigungssystem in allen Bereichen der gewerblichen Wirtschaft, in denen Gefahrbereiche durch Schutzgitter gesichert werden, eingesetzt werden kann.



Von links nach rechts: Andreas Bosch, Rigips GmbH, David Framke und Lothar Ohm, Framke GmbH, sowie Jörg-Christian Cornelsen, Rigips GmbH Der Schnellriegel kann unter Benutzung von Werkzeug mit wenigen Handgriffen sicher gelöst werden
Von links nach rechts: Andreas Bosch, Rigips GmbH, David Framke und Lothar Ohm, Framke GmbH, sowie Jörg-Christian Cornelsen, Rigips GmbH Der Schnellriegel kann unter Benutzung von Werkzeug mit wenigen Handgriffen sicher gelöst werden


Das Schutzgitter läßt sich leicht öffnen und verbleibt in einer gekippten Stellung Die Preisträger erhalten ihre Urkunde von Dipl.-Ing. Helmut Ehnes
Das Schutzgitter läßt sich leicht öffnen und verbleibt in einer gekippten Stellung Die Preisträger erhalten ihre Urkunde von Dipl.-Ing. Helmut Ehnes




Zurück zum Beitrag über die Verleihung






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/05 | Zurück zu unserer Homepage