www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 2/05 > Förderpreisverleihung > Gefahren im Straßenverkehr – Eine Kampagne von Auszubildenden für Auszubildende

[Die Industrie der Steine + Erden]






Förderpreis-Logo   Mario Herold, Christian Möhlenbrock, Daniel Osterloh, Jean-Pierre Schöneberg
ExxonMobil Production Deutschland GmbH


Preisträger "Organisation – Motivation"


Gefahren im Straßenverkehr – Eine Kampagne von Auszubildenden für Auszubildende

Bereits von Auszubildenden wird heute ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität verlangt. Nur in seltenen Fällen kann der Ausbildungsbetrieb zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Insbesondere in ländlichen Gebieten sind Azubis daher auf Pkw, Motorroller oder Motorrad angewiesen. Hohe Fahrleistung und wenig Erfahrung: das sind die Gründe, warum diese Altersgruppe überproportional am Unfallgeschehen im öffentlichen Straßenverkehr beteiligt ist.
Eine Häufung von Verkehrsunfällen, die glücklicherweise alle glimpflich ohne Personenschäden verliefen, war der Grund für vier Auszubildende der ExxonMobil Production Deutschland GmbH, sich intensiv mit dem Thema „Verkehrssicherheit“ zu befassen. So analysierten Mario Herold, Christian Möhlenbrock, Daniel Osterloh und Jean-Pierre Schöneberg zunächst den Sachverhalt. Anschließend entwickelten sie im Team entsprechende Handlungsanleitungen.
Entstanden ist ein Präsentationsprogramm, das zielgruppen-,unternehmens- und regionsspezifische Informationen aus dem Bereich der Verkehrssicherheit aufgreift. Darüber hinaus werden Tipps zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr gegeben und Vorschläge für innerbetriebliche Maßnahmen gemacht. Das Programm wurde sowohl der Geschäftsführung als auch auf Betriebsversammlungen allen Mitarbeitern vorgestellt. In der Zwischenzeit wurden eine Reihe der vorgeschlagenen Maßnahmen im Unternehmen bereits umgesetzt.
Die Jury verleiht Mario Herold, Christian Möhlenbrock, Daniel Osterloh und Jean-Pierre Schöneberg von der ExxonMobil Production Deutschland GmbH den Förderpreis in der Kategorie „Organisation – Motivation“, weil es den Auszubildenden gelungen ist, das Thema „Verkehrssicherheit“ ihrer Altersgruppe entsprechend interessant aufzubereiten. Besonders lobenswert ist, dass auch konkrete Vorschläge gemacht werden, wie sich Azubis verkehrssicher verhalten sollen und welchen Beitrag das Unternehmen leisten kann. Die Jury betont besonders, dass diese Idee von den Auszubildenden selbst aufgegriffen und gemeinsam mit dem Unternehmen realisiert wurde. Der hier eingeschlagene Weg ist erfolgversprechender als der sonst übliche „erhobene Zeigefinger“.



Ein Team von Auszubildenden entwickelte Tipps zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr Von den Auszubildenden wurde ein Überschlagssimulator gebaut
Ein Team von Auszubildenden entwickelte Tipps zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr Von den Auszubildenden wurde ein Überschlagssimulator gebaut


Das Präsentationsprogramm greift zielgruppen- und unternehmensspezifische Informationen zur Verkehrssicherheit auf Dieter Lasar, alt. Vorsitzender der Vertreterversammlung, freut sich mit den Preiträgern
Das Präsentationsprogramm greift zielgruppen- und unternehmensspezifische Informationen zur Verkehrssicherheit auf Dieter Lasar, alt. Vorsitzender der Vertreterversammlung, freut sich mit den Preiträgern




Zurück zum Beitrag über die Verleihung






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/05 | Zurück zu unserer Homepage