www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 2/03 > Übergabe der Urkunde an Zementwerk Karsdorf

[Die Industrie der Steine + Erden]






Übergabe der Urkunde an Zementwerk Karsdorf

Das Zementwerk Karsdorf, ein Unternehmen der Lafarge-Gruppe, gehört zu den zehn Unternehmen, denen im Dezember 2002 im Rahmen der Vertreterversammlung der Steinbruchs- Berufsgenossenschaft das Gütesiegel "Sicher mit System" verliehen wurde.
Um allen Mitarbeitern des Werkes diese Auszeichnung offiziell bekannt zu geben, wurde die Weihnachtsfeier des Unternehmens als Übergabeveranstaltung genutzt.
Der offizielle Teil dieser Veranstaltung stand unter der Überschrift des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit. Im gut gefüllten Saal des Kulturhauses in Wetzendorf berichtete Sicherheitsingenieur
Walter Wrede kurz über den Stand des Arbeitsschutzwettbewerbes im Unternehmen. Die besten Bereiche wurden im Anschluss ausgezeichnet. Dipl.-Ing. Wolfgang Pichl, Stellvertretender Leiter des Geschäftsbereiches Prävention der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, würdigte anschließend in seiner Ansprache anlässlich der Übergabe der Urkunde des SMS-Gütesiegels die Leistungen des Unternehmens und besonders der Mitarbeiter. Er stellte kurz die Bedeutung und Wertschätzung eines Betriebes mit einer solchen Arbeitsschutzorganisation dar. Auch oder gerade in der heutigen Zeit sei ein gutes Arbeitsschutzmanagement verkaufsfördernd.
Landrat Harry Reiche brachte in seiner Festrede seine Freude über die Würdigung zum Ausdruck. Das Zementwerk in Karsdorf sei der größte Arbeitgeber im Landkreis. Mit der Erringung des Gütesiegels präsentiere sich das Unternehmen als arbeitssicherer Betrieb im Landkreis. Über diese Auszeichnung habe er auch in seiner letzten Kreistagssitzung berichtet und andere Betriebe der Region angespornt, sich ebenfalls mehr der Arbeitssicherheit zuzuwenden. Dr. Smetana, Vertreter der Geschäftsführung aus Oberursel, betonte, der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz stehe im Unternehmen "ganz oben". Einen wesentlichen Beitrag sehe er in der Beeinflussung des Verhaltens der Mitarbeiter. Diese Auszeichnung gebe Anreiz, auch in weiteren Werken des Unternehmens der Lafarge-Gruppe das SMS-Gütesiegel der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft anzustreben.

Dipl.-Ing. Karl-Heinz Hegenbart, StBG


Dipl.-Ing.Wolfgang Pichl, StBG, (links) übergibt die Gütesiegelurkunde: (v.r.) Dr. Smetana, Geschäftsführer Lafarge Zement Deutschland, Gilles Bourrain,Werksleiter Zementwerk Karsdorf, Manfred Reuer, Gesamtbetriebsratsvorsitzender Lafarge Zement, Harry Reiche, Landrat Burgenlandkreis
Dipl.-Ing.Wolfgang Pichl, StBG, (links) übergibt die
Gütesiegelurkunde: (v.r.) Dr. Smetana, Geschäftsführer
Lafarge Zement Deutschland, Gilles Bourrain,
Werksleiter Zementwerk Karsdorf, Manfred Reuer,
Gesamtbetriebsratsvorsitzender Lafarge Zement,
Harry Reiche, Landrat Burgenlandkreis




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/03 | Zurück zu unserer Homepage