www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 2/03 > Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz

[Die Industrie der Steine + Erden]






Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz

Der Initiativkreis für rauchfreie Arbeitsplätze (IKRA), dem auch der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) angehört, und die Deutsche Krebshilfe haben die Preisträger des Wettbewerbs zum Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz ausgezeichnet. Die Schirmherrin des Wettbewerbs, Dagmar Schipanski, Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, prämierte fünf Betriebe von insgesamt 48 Bewerbern. Außerdem erhielten zwei Initiativen einen Sonderpreis.
Die prämierten Unternehmen engagieren sich für den Nichtraucherschutz, indem sie zum Beispiel Kosten für Tabakentwöhnungskurse übernehmen, nichtrauchende Mitarbeiter mit Prämien belohnen, regelmäßig Informationen zu diesem Thema in der firmeneigenen Zeitschrift und im Intranet veröffentlichen sowie Nichtraucherschutz als Teil des betrieblichen Qualitätsmanagements festschreiben.
Ein Teilnehmer hat die Rituale der Zigarettenpausen zu gesünderen "Apfelpausen" umgewandelt.
Weitere Informationen zu den Preisträgern und allgemein zum Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz unter www.who-nichtrauchertag.de.




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 2/03 | Zurück zu unserer Homepage